Roadtrip im neuen Opel Zafira: Auf der Suche nach dem perfekten Foto

Neuer Opel Zafira: Die bestens vernetzte Lounge auf Rädern reist auf einem #ConnectedRoadTrip durch Europa (lifePR) (Rüsselsheim, ) .
  • Zwei Instagrammer reisen in der „Lounge auf Rädern“ von Frankfurt nach Barcelona
  • Reisetipps in Echtzeit aus dem bestvernetzten Opel-Kompaktvan in die Welt
Der neue Opel Zafira steht für Wohlfühl-Komfort bei höchster Flexibilität. Dafür sprechen das Flex7®-Sitzsystem, die AGR-zertifizierten Ergonomie-Vordersitze (Aktion Gesunder Rücken e.V.) und das adaptive FlexRide-Fahrwerk. Doch nicht nur das. Die „Lounge auf Rädern“ ist auch top vernetzt. Der persönliche Online- und Service-Assistent Opel OnStar macht den neuen Zafira zum mobilen 4G/LTE-WLAN-Hotspot1. Was liegt also näher, als die „Reise-Lounge 4.0“ auf einen Roadtrip der ganz besonderen Art zu schicken? Einen #ConnectedRoadTrip.

Bis zum 5. September reisen die beiden Instagrammer Ana Sampaio Barros und Marco Gaggio alias @anasbarros und @neumarc im Opel Zafira von Frankfurt bis nach Barcelona – immer auf der Suche nach dem perfekten Foto. Wer den Roadtrip der beiden Instagramer von Anfang bis Ende mit allen Stopps samt unvergesslicher Aussichten verfolgen möchte, kann einfach auf #ConnectedRoadTrip nachschauen.

Los ging’s am 24. August in „Mainhattan“. Wie es sich für einen ordentlichen Roadtrip gehört, holten sich die Beiden hier Tipps von einheimischen Nutzern des Online Foto- und Video-Dienstes Instagram. Schließlich galt es, den besten Blick auf die Stadt für die Nachwelt festzuhalten. Unvergessliche Aussichten konnten Ana und Marco schon bei der Fahrt durch die Häuserschluchten bequem aus dem Auto genießen – das Panoramadach des Zafira macht’s möglich. „In Frankfurt ist der Kontrast zwischen der Altstadt und der modernen Skyline sehr spannend“, sagt Ana, die sich als Freie Fotografin und ehemalige Architektin in der Materie auskennt.

Praktische Reisetipps frisch ins Netz

Auf über 2.700 Kilometern Strecke bringen die Portugiesin und ihr Begleiter aus Venedig die Schönheit der Städte und Landschaften am Wegesrand in ihren Videos und Fotos zum Ausdruck. Und geben dabei – in Echtzeit vom Smartphone ins Netz – ganz praktische Reisetipps für ihre zusammen mehr als 458.000 Follower: Wo kann man beispielsweise in Paris am frühen Morgen die schönste Stimmung genießen oder wo gibt es in Barcelona die besten Tapas?

Schon nach der ersten gut fünf Stunden dauernden Fahrt von Frankfurt nach Amsterdam wussten die beiden Reisenden die Vorzüge des Zafira zu schätzen. Ganz erholt konnten sie gemeinsam die Stadt der Grachten und die Gebäude im Stil der Amsterdamer Schule entdecken. „Für uns schon rein beruflich natürlich besonders spannend“, sagt Architekt Marco. „Ohne die Ergonomie-Sitze wären wir aber weitaus weniger entspannt ausgestiegen, der Tag wäre für mich vorbei gewesen“, gibt er zu. Am folgenden Morgen ging es mit der Fähre von Hoek van Holland bei Rotterdam nach Harwich, um anschließend an der Südküste Englands entlang nach Margate zu reisen. Das Navi 950 IntelliLink Touch erwies sich dabei als stets verlässlicher Begleiter. „Wir mussten bisher weder nach dem Weg fragen noch standen wir im Stau“, erzählt Ana, „die Verkehrsinfos wurden laufend aktualisiert, sodass wir immer rechtzeitig gewarnt waren.“ Die Angst vor Unfällen sei selbst in der Fremde gering. „Mit Opel OnStar ist ja unser Schutzengel immer dabei“, ergänzt Marco.

Gute Connections dank Opel OnStar

Zwischendurch hieß es anhalten, Fotos schießen, posten. Auch hier bewies sich der neue Kompaktvan von Opel als praktischer Helfer. „Wenn wir eine Pause einlegen, schauen wir uns vorab die Fotos auf dem Farbtouchscreen an, um die Qualität zu überprüfen und posten sie anschließend“, erklärt Ana. „Dank des WLAN-Hotspots können wir unsere Freunde stets von überall auf dem Laufenden halten.“

Nach zwei spannenden Tagen in Paris steht nun die Fahrt über Bordeaux nach Saragossa an. Ein Highlight: Die Zaha Hadid-Brücke. Der Pavillon führt über einen Teil des Ebro und ist das Wahrzeichen der Weltausstellung Expo 2008. Er verbindet auf 275 Meter Länge die Stadt mit dem Expo-Gelände. Dann geht es auch schon weiter nach Barcelona. „Ich freue mich auf den Stadt-Strand. Vielleicht kaufe ich mir ein Wakeboard. Platz genug hat der Zafira ja“, meint Marco. Stimmt: Einfach die dritte Sitzreihe nach vorn klappen, die Lehnen im Boden verschwinden lassen und schon entsteht eine ebene Ladefläche. Das ist die gewohnte Zafira-Flexibilität – mit viel Platz für Gepäck und Co, auch wenn es mal mehr als ein zweiwöchiger Roadtrip werden soll.

Kontakt

Adam Opel AG
Bahnhofsplatz
D-65423 Rüsselsheim
Philipp Quanz
Assistant Manager Electronic Media

Bilder

Social Media