Gesunder Egoismus

Im neuen, rund 1.000 Quadratmeter großen L'IO (italienisch für "Das Ich") Zentrum für Therapie und Balance in Schwetzingen bei Mannheim ist der Name Programm
L’IO Geschäftsführer Marc Hauser hat gut lachen: Für ihn geht mit der Eröffnung des Zentrums für Therapie und Balance ein lang gehegter Traum in Erfüllung. (lifePR) (Schwäbisch Hall, ) Hier sollen sich die Menschen unter fachlicher Anleitung ganz bewusst Zeit für sich und ihre Beschwerden nehmen, um so wieder zu frischen Kräften zu kommen. Weil dabei die Themen Achtsamkeit und Entspannung eine ganz wesentliche Rolle spielen, hat Geschäftsführer Marc Hauser schon sehr früh auf die enge, konzeptionelle Zusammenarbeit mit KLAFS gesetzt.

Für Marc Hauser geht mit der Eröffnung des L’IO ein lang gehegter Traum in Erfüllung: Seit 14 Jahren behandelt der renommierte Physiotherapeut und Osteopath mit seinem Team in seiner schon mehrmals erweiterten Praxis mit viel Herzblut und Leidenschaft seine Patientinnen und Patienten. Und erlebt dabei immer wieder das gleiche Phänomen: „Unser medizinisches System ist leider nur darauf gepolt, Krankheiten zu therapieren. Wir sollten aber die Gesundheit suchen. Und das geht nur, wenn wir den Menschen als Ganzes betrachten“, ist Hauser überzeugt.

Deshalb steht bei ihm und seinem Team immer eine ausführliche, ganzheitliche Untersuchung am Anfang. „Wir stellen den Menschen in die Mitte und betrachten ihn als untrennbare Einheit von Körper, Geist und Seele“, erklärt Hauser. Im neuen Zentrum für Therapie und Balance „erleben Sie dann einen ganz besonderen Raum, in dem Sie tief entspannen, genesen und sich stärken können“, fasst Hauser das ganzheitliche Konzept des L’IO zusammen, das sozusagen eine Einladung zu gesundem Egoismus ist. Weil das natürlich auch für gesunde Menschen interessant ist, sind für das L’IO auch in begrenztem Umfang Jahresmitgliedschaften erhältlich.

Neben modernen Behandlungsräumen und speziellen, computergestützten Trainingsgeräten bietet das L’IO als dritten zentralen Baustein einen großzügig bemessenen Entspannungsbereich an, bei dessen Planung und Umsetzung Marc Hauser schon sehr früh sehr eng mit der Firma KLAFS, dem Marktführer im Bereich Sauna, Pool und Spa, zusammengearbeitet hat. Denn er weiß: Wo KLAFS draufsteht, da steckt immer Wohlbefinden und Gesundheit drin.
So war schnell klar: Neben der für jeden Entspannungsbereich aufgrund ihrer vielfach positiven gesundheitlichen Wirkungen obligatorischen Sauna, die im L’IO allerdings bewusst mit eher moderaten Temperaturen von 70-80 °C betrieben wird, sind vor allen Dingen die KLAFS Innovationen gefragt, die sich ganz gezielt zur Prophylaxe oder Therapieunterstützung bestimmter Beschwerden einsetzen lassen.

So lädt das L’IO zum Beispiel auf ergonomisch geformten LINEA Wärmeliegen im wahrsten Sinne des Wortes zum tiefen Durchatmen ein – in einem Raum, in dem die patentierte Microsalt-Technologie von KLAFS ein wohltuendes Mikroklima mit Trockensalznebel erzeugt. Beim Einatmen verteilen sich die mikroskopisch kleinen Salzpartikel – anders als bei herkömmlichen Salzanwendungen – über das gesamte Atemwegssystem, von der Nase, in die Nebenhöhlen, den Rachenraum bis in die äußersten Lungenbereiche, und wirken hier positiv. Das Ergebnis ist eine tiefgründige Reinigung der Luftwege bis in die feinsten Lungenbläschen sowie die Säuberung und Revitalisierung der Haut. Damit ist eine Microsalt-Anwendung so wohltuend wie ein Tag am Meer.

Apropos wohltuend: Die lokale Wirkung von Infrarotwärme ermöglicht bekannterweise die Linderung unterschiedlichster Rückenbeschwerden, wie schmerzhaften Verkrampfungen und Verspannungen, abnutzungsbedingten Gelenkschmerzen und anderen unspezifischen Rückenschmerzen. Deshalb bietet das L’IO in einem weiteren Raum diese lokale, tiefenwirksame Wärmebehandlung auf InfraPLUS Sitzen von KLAFS an. Die Besonderheit: Hochempfindliche Sensoren im Infrarotstrahler messen während des gesamten Programmablaufs die Hauttemperatur und passen die Intensität der Strahlung individuell dem Körper an. So wird der Körper besonders sanft und schonend tiefenerwärmt.

Natürlich darf bei einem solch umfassenden Entspannungskonzept die einzigartige SWAY nicht fehlen – die pendelnde Entspannungsliege, die KLAFS zusammen mit Wissenschaftlern des Fraunhofer-Instituts entwickelt hat und die in kürzester Zeit Tiefenentspannung und Revitalisierung ermöglicht. In einem weiteren Raum laden zwei dieser innovativen Liegen zum erholsamen Powernapping unter der SONNENWIESE ein, die mit ihrer wohltuenden Wärme die Kollagenbildung in der Haut anregt und die Vitamin D-Bildung ankurbelt.

Entspannen mit Genuss und mit vielen positiven Effekten für Körper und Geist – im L’IO ist das dank der klaren Vorstellungen der Investoren und der Expertise und Erfahrung von KLAFS möglich.

Infokasten:
L’IO Zentrum für Therapie und Balance

Das neue L’IO Zentrum für Therapie und Balance in Schwetzingen bei Mannheim will mit seinem ganzheitlichen Konzept die „Zukunft der Physiotherapie“ starten. Die rund 1.000 Quadratmeter große Anlage, die zusätzlich über gut 100 Quadratmeter Dachterrasse verfügt, bietet neben modernen Behandlungsräumen und speziellen, computergestützten Trainingsgeräten deshalb auch einen großzügig bemessenen Entspannungsbereich an, bei dessen Planung und Umsetzung die Investoren schon sehr früh sehr eng mit der Firma KLAFS, dem Marktführer im Bereich Sauna, Pool und Spa, zusammengearbeitet haben. Mehr über das L’IO und seine Angebote erfahren Sie auf: www.lio.eu

Kontakt

Klafs GmbH & Co. KG
Erich-Klafs-Straße 1-3
D-74523 Schwäbisch Hall
Mark Böttger
Marketing
Leiter Unternehmenskommunikation
Social Media