Der „König“ der chinesischen Glückskekse kommt aus Niederbayern

Eine obx-Reportage (www.obx-news.de)
Ralph Schäfer, König der Glückskekse, in seinem Element: Der Niederbayer produziert jedes Jahr 12 Millionen der knusprigen Glücksbringer. Foto: obx-news/Bavarian Lucky Keks (lifePR) (Bad Abbach, ) Am 13. September ist „Tag des Glückskekses“. Was die wenigsten wissen: Die meisten der süßen Glücksbringer kommen aus einer Spezialbäckerei im niederbayerischen Bad Abbach vor den Toren Regensburgs.

Glückskekse gehören weltweit zu China-Restaurants wie die Essstäbchen. Mit der Rechnung kommt der obligatorische Keks, der beim Öffnen die gute Botschaft zum Tag enthält: einen Zettel mit einer meist aufmunternden, optimistischen, fröhlich stimmenden Botschaft. Unternehmen haben mittlerweile rund um den Globus die Werbewirkung der süßen Knabberei mit dem erbauenden Leseinhalt als wirkungsvolles Werbemittel entdeckt. Was kaum einer der Liebhaber dieser angeblich chinesischen Glückskekse weiß: Die meisten der süßen Glücksbringer kommen aus einer Spezialbäckerei im niederbayerischen Bad Abbach vor den Toren Regensburgs. Dort laufen jedes Jahr bis zu zwölf Millionen der Glücksbringer von den Backmaschinen, mehr als irgendwo sonst auf der Welt.

Die komplette Reportage mit Foto in Druckqualität zum kostenlosen Download und zur honorarfreien redaktionellen Verwendung finden Sie im Internet unter www.obx-news.de

Kontakt

NewsWork AG
Weinzierlstraße 15
D-93057 Regensburg
Karl Städele
Vorstand

Bilder

Social Media