Informationsveranstaltung Ödemerkrankungen

Hilfe beim Lipödem und Lymphödem
(lifePR) (Bayreuth, ) Am Samstag, 24. September, findet in Paderborn von 14 bis 18 Uhr im Cafe Restaurant Dörenhof, Im Dörener Feld 27, eine Infoveranstaltung zum Thema Lip- und Lymphödeme statt. 
 
Veranstalter ist das Sanitätshaus Brinkmann. Es gibt einen Arztvortrag zur Diagnose und Therapie von Ödemerkrankungen, Informationen zur Lymphdrainage, praktische Tipps zur Kompressionstherapie und Erfahrungsberichte von Betroffenen.

Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung bis zum 22. September wird gebeten (im Sanitätshaus, per Telefon 05251/52080 oder E-Mail info@sanitaetshaus-brinkmann.de).

Das Programm:
  •     14.00 bis 14.45 Uhr: Dr. Hans-Walter Fiedler (Chirurg, Gefäßchirurg, Lymphologe, Sportmediziner und Chirotherapeut, Soest) referiert zum Thema Lymph- und Lipödeme
  •     15.00 bis 15.30 Uhr: Physiotherapeut Raphael Bergen, Paderborn, informiert über die manuelle Lymphdrainage
  •  15.45 bis 16.10: Erfahrungsberichte von Patienten
  •  16.10 bis 16.30 Uhr: Informationen über flachgestrickte Kompressionsversorgungen.
  •  16.45 bis 18.00 Uhr: Praktische Tipps und Therapiemöglichkeiten zur Kompressionstherapie bei Ödemerkrankungen.
Surftipps rund um Ödemerkrankungen: www.sanitaetshaus-brinkmann.de, www.medi.de

Medizinische Kompressionsstrümpfe –die Basistherapie bei Lip-und Lymphödemen

Ist das Lymphsystem in seiner Funktion beeinträchtigt, werden flachgestrickte medizinische Kompressionsstrümpfe, wie mediven von medi, in der Ödemtherapie angewendet, um den Entstauungserfolg der Lymphdrainage zu erhalten. Auch Lipödeme können damit behandelt werden. Von der Fettverteilungsstörung, wie den sogenannten „Reiterhosen", sind nahezu ausschließlich Frauen betroffen. Flachgestrickte Kompressionsstrümpfe gibt es zudem für die Arme (z. B. in der Brustkrebstherapie).
Social Media