"HSBflex"- Flexible Studienstrukturen für eine offene Hochschule

Berufsrückkehrerinnen und -rückkehrern den beruflichen Wiedereinstieg erleichtern / 14. September, 17 Uhr: Info-Veranstaltung über "General Management"-Studium auf Masterniveau
(lifePR) (Bremen, ) Berufsrückkehrerinnen und -rückkehrern, die sich den Wiedereinstieg in den Beruf erleichtern, oder Berufstätigen mit Familienpflichten, die sich beruflich weiterentwickeln möchten, bietet die Hochschule Bremen (HSB) die Weiterbildung im „General Management“- Studium auf Masterniveau an. Wer sich darüber informieren möchte, hat dazu unter dem Motto: „Flexibles Studieren neben Familie und Beruf / HSBflex“ am Mittwoch, dem 14. September 2016, 17 Uhr, Gelegenheit. Veranstaltungsort: International Graduate Center der HSB, Süderstraße 2, 28199 Bremen.

Dabei geht um Fragen wie: „Was heißt flexibles Studieren an der HSB?“, „Was bringt mir ein berufsbegleitendes Studium beruflich und wie kann ich dieses in meine persönliche Lebens- und Karriereplanung integrieren?“ oder „Welche Studienmodule gibt es und welche passen zu mir?“. Um Interessierte bei Ihrer Studienentscheidung und einem möglichen Wechsel zwischen Beruf und Hochschule zu unterstützen wird außerdem ein kostenloses, individuelles Coaching angeboten. Es ist freiwillig und richtet sich nach den zeitlichen Möglichkeiten und Notwendigkeiten der Interessentinnen und Interessenten. Im Rahmen der Informationsveranstaltung am 14. September besteht bereits die Möglichkeit, den Coach persönlich kennenzulernen.

Die HSB möchte sich zukünftig stärker für Menschen öffnen, die nicht gleich nach der Schule studieren, um auf deren individuelle Bildungswege und Bedürfnisse gezielter einzugehen. Daher entwickelt sie mit dem Projekt “HSBflex - Flexible Studienstrukturen für eine offene Hochschule“, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Möglichkeiten für eine flexiblere Gestaltung von Studiengängen.

Die HSB setzt dies zunächst modellhaft in zwei Teilprojekten um: Neben dem „General Management“-Studium hat sie für Berufstätige mit Interesse an einem Mechatronik-Studium auf Bachelor-Niveau verschiedene Angebote im Programm. Diese unterstützen beim Auffrischen von Mathematik- und Englischkenntnissen und der Orientierung auf den Hochschulalltag. Hierfür wurde ein spezieller Onlinekurs entwickelt. Darüber hinaus sollen nach Möglichkeit in der Aus- und Fortbildung oder in der Berufstätigkeit erworbene Kompetenzen angerechnet werden. In der Folge müssen bestimmte Studienmodule nicht mehr belegt werden. Angereichert werden die Lehrveranstaltungen durch das „Blended Learning“-Format, um die aktuelle Lehre in Vollzeit und Anwesenheit flexibler zu gestalten. Unter „Blended Learning“ wird die Kombination von unterschiedlichen Methoden und Medien verstanden, etwa aus Präsenzunterricht und E-Learning. Hierdurch soll das Studium besser mit der Berufstätigkeit vereinbar werden. - Weitere Informationen: „HSBflex - Flexible Studienstrukturen für eine offene Hochschule“, www.hsbflex.hs-bremen.de.

Kontakt

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
D-28199 Bremen
Prof. Dr. Axel Viereck
Konrektor der Hochschule Bremen für Studium und Lehre und „HSBflex“-Projektleiter
Ulrich Berlin
Hochschule Bremen
Pressesprecher
Social Media