12. September: Linie 1 wieder bis Landwasser

(lifePR) (Freiburg im Breisgau, ) Mit Betriebsbeginn am Montag, 12. September, wird die Stadtbahnlinie 1 auf den gewohnten Streckenverlauf zurückkehren und über die Haltestelle „Runzmattenweg“ hinaus weiter nach Landwasser zur Endhaltestelle „Moosweiher“ fahren. Auch die Omnibuslinien Linien 19, 31 und 32 verkehren von diesem Zeitpunkt an wieder auf den fahrplanmäßigen Routen. Der Schienenersatzverkehr ab „Bissierstraße“ wird eingestellt.

Trotz der weitgehenden Rückkehr zum gewohnten Fahrplan gibt es von kommendem Montag an wegen den andauernden Arbeiten auf der Sundgaubrücke bei den Buslinien 10 und 11 noch Änderungen, da die Haltestelle „Paduaallee“ in nördlicher Richtung noch nicht angefahren werden kann. Die Linie 10 fährt dann, von der Hofackerstraße kommend, zur Haltestelle „Paduaallee“ und von dort weiter als Buslinie 11 in Richtung Haid. Die Linie 11 fährt von der „Munzinger Straße“ kommend zur „Hofackerstraße“ und von dort weiter als Linie 10 Richtung Norden. Nächster Halt ist dann „Hofackerstraße“. Zu beachten ist, dass die Linie 11 von Montag an nicht mehr durch den Stadtteil Rieselfeld fährt. Ausnahme bilden nur zwei für Schülerinnen und Schüler wichtige Verbindungen um 7.24 Uhr ab „Munzinger Straße“ und 13.09 Uhr ab „Maria-von-Rudloff-Platz“ Richtung Paduaallee.

Linie 24 kehrt zurück

Die Busanbindung des Stadtteils Rieselfeld übernimmt vom 12. September an die Omnibuslinie 24, welche die Freiburger Verkehrs AG (VAG) auf vielfachen Kundenwunsch wieder einführt. Diese Linie startet an der Munzinger Straße und fährt über Rieselfeld und „Paduaallee“ durch das Industriegebiet Nord und weiter über Zähringen bis „Gundelfingen Bahnhof“. Diese Linie verkehrt montags bis freitags von Betriebsbeginn bis gegen neun Uhr sowie zwischen 13.30 Uhr und 18 Uhr.

In den vergangenen Wochen hat die VAG bei der Brücke über die Berliner Allee auf einer Länge von 490 Metern die beiden Gleise, die Fahrleitung sowie 17 Fahrleitungsmaste erneuert und zudem die bisherige Pflasterdecke durch eine Asphaltdecke ersetzt. Am Brückenbauwerk und den Zufahrtsrampen wurden Betonsanierungsarbeiten durchgeführt.

Im Abschnitt zwischen Angelus-Silesius-Str. und der Paduaallee wurden in einem gemeinsamen Projekt mit dem Garten- und Tiefbauamt der Stadt Freiburg auf einer Länge von 550 Metern die Gleise, der Rasenbahnkörper und eine Weiche und eine Gleiskreuzung erneuert. Am Brückenbauwerk wurden Sanierungsarbeiten durchgeführt. Komplett erneuert und neu gestaltet wurde zudem die Haltestelle „Betzenhauser Torplatz“.

Kontakt

Freiburger Verkehrs AG
Besançonallee 99
D-79111 Freiburg im Breisgau
Andreas Hildebrandt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Social Media