Oper Leipzig trauert um den Tenor Johan Botha

(lifePR) (Leipzig, ) Die Oper Leipzig trauert um Johan Botha. Der Tenor, der nach schwerer Krankheit im Alter von nur 51 Jahren am 8. September 2016 verstarb, hätte in der Spielzeit 2016/17 sein Debüt an der Oper Leipzig als Kaiser in Richard Strauss‘ „Die Frau ohne Schatten“ unter der Leitung von GMD Prof. Ulf Schirmer gegeben. Mit Johan Botha ist einer der bedeutendsten Heldentenöre unserer Zeit von uns gegangen, der an Häusern wie der Metropolitan Opera New York, dem Royal Opera House Covent Garden, den Staatsopern von Wien, München und Berlin sowie bei den Salzburger und Bayreuther Festspielen insbesondere im Strauss- und Wagner-Fach, aber auch als Calaf in „Turandot“ oder Turiddu in „Cavalleria Rusticana“ und Canio in „Pagliacci“ die Menschen berührte. Kollegen beschreiben ihn als einen äußerst sensiblen, ehrlichen und zuvorkommenden Künstler. Unser Mitgefühl ist bei seinen nächsten Verwandten.

Kontakt

Oper Leipzig
Augustusplatz 12
D-04109 Leipzig
Bettina Auge
Pressesprecherin
Social Media