Kompressionstherapie in individuellen Hauttönen

Natürlichkeit ist der Trend
Für jeden Hautton die passende Farbe: die neuen mediven Trendfarben harmonieren zum individuellen Hautton und unterstreichen die natürliche Schönheit (lifePR) (Bayreuth, ) Ein individueller Kleidungsstil unterstreicht die Persönlichkeit und drückt das Lebensgefühl aus. Für einen natürlichen Look in der Venentherapie mit Kompressionsstrümpfen bietet der Hersteller medi deshalb weitere Hauttöne für mehr Vielfalt an.
 

Nur von medi: Sieben Hauttöne bei Kompressionsstrümpfen

Die modische Seite der medi World of Compression: Hauttöne sind im Trend, der „Nude-Look“ setzt Maßstäbe in Kosmetik und Mode. Der Hersteller medi ergänzt deshalb die Farbpalette um die Nuancen Puder, Rosé, Bronze und Terra zusätzlich zu den Standardfarben Sand, Caramel und Mode. Damit können Venenpatientinnen die Kompressionsversorgung ihrem Hauttyp individuell anpassen, und zwar zu jeder Jahreszeit bei heller bis sonnengebräunter Haut.

Einen starken Akzent setzen die neuen mediven Trendfarben Smaragd und Rubin sowie die drei aktuellen Motive der Swarovski® Kristalle* Romance, Brilliance und Beauty.

Medizinische Kompressionsstrümpfe – ganz individuell und natürlich

Mit mediven Kompressionsstrümpfen finden Venenpatientinnen die ideale Strumpffarbe zu ihrem Hauttyp. Hauttyp I und II zeichnen sich durch hellere Haut und rötliche bis hellbraune Haare aus. Damit harmonieren die Farben Puder, Rosé und Sand. Für den Hauttyp III mit hellbraunem Teint und dunkelblonden bis braunen Haaren eignen sich die Naturtöne Caramel und Bronze besonders gut. Schwarze oder dunkelbraune Haare und braune Haut zeichnen den Hauttyp IV aus. Dazu passen die Farbtöne Mode und Terra.

Für die Venen: entspannte, leichte Beine mit Kompressionsstrümpfen

Müde, geschwollene Beine und Füße, Besenreiser und Krampfadern, Thrombose und das offene Bein – unbehandelte Venenleiden haben viele Facetten. Die Basistherapie dieser chronischen Erkrankung sind medizinische Kompressionsstrümpfe. Sie funktionieren einfach und genial: Der Druck des Strumpfes auf die Beinvenen nimmt Richtung Herz definiert ab. Die in den Venen liegenden Klappen transportieren so das Blut Richtung Herz wieder besser und schneller. Schwellungen klingen ab, die Beine entspannen, das Venenleiden schreitet nicht weiter fort, Thrombosen kann vorgebeugt werden.

Der Arzt kann bei Notwendigkeit medizinische Kompressionsstrümpfe verordnen, im medizinischen Fachhandel werden sie angepasst.

Die Broschüre zu den neuen mediven Trendfarben gibt es bei medi, Telefon 0921 912-750, E-Mail Verbraucherservice@medi.de. www.medi.de (mit Händlerfinder)

*Swarovski ist eine eingetragene Marke der Swarovski AG

Kontakt

medi GmbH & Co. KG
Medicusstraße 1
D-95448 Bayreuth
Anke Kerner
PR-Assistenz Unternehmenskommunikation Medical
Social Media