DB Cargo und VTG entwickeln Prototypen

Dobrindt startet Projekt für leisere Güterwagen
(lifePR) (Berlin, ) Bundesminister Alexander Dobrindt startet ein Projekt zur Entwicklung von leiseren Güterwagen.
Dafür stellt Minister Dobrindt 17 Millionen Euro aus den Zukunftsinvestitionen der Bundesregierung bereit. Das Projekt läuft bis 2018.
Dobrindt:
Unser Ziel lautet: Mehr Mobilität, weniger Lärm. Wir starten dazu ein Projekt, mit dem optimierte Güterwagen gebaut und getestet werden. Sie werden leiser, energiesparender, umweltschonender und wirtschaftlicher sein, als die heutigen Wagen. Wir wollen damit den Einsatz solcher Wagen auf dem Schienennetz beschleunigen. Das Projekt ist ein Element unserer "Strategie Leise Schiene", mit der wir den Schienenlärm bis 2020 halbieren und so die Akzeptanz für Züge und Schienenwege erhöhen.
Den Zuschlag für das Forschungsprojekt "Innovativer Güterwagen" des BMVI erhält die Bietergemeinschaft DB Cargo AG / VTG AG. Im Rahmen des Projekts werden unterschiedliche Wagentypen entwickelt, mit denen der Lärm wirksam reduziert und der Energieverbrauch gesenkt wird. Das Vorhaben beinhaltet auch den Probebetrieb der Waggons.
Zur "Strategie Leise Schiene" von Minister Dobrindt gehören neben der Förderung von Innovationen und leiseren Zügen vor allem Investitionen in den Lärmschutz an Schienenstrecken sowie strengere Vorschriften.

Kontakt

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
Invalidenstraße 44
D-10115 Berlin
Social Media