Handwerkskammer Reutlingen: Gut investierte Zeit

Auszubildende beschäftigen sich mit Geld, Verträgen und ihren Konsumwünschen
Kathrin Thalmüller, Geschäftsleitung des Unternehmens, und die drei Teilnehmer am Cash-Kurs, Alex, Johannes und Mischa / Foto: pr (lifePR) (Reutlingen, ) Für die meisten Menschen gilt: Über Geld spricht man nicht. Warum eigentlich nicht, dachte sich die Geschäftsleitung des Heizung- und Sanitärbetriebs Dinkel GmbH & Co. KG in Tübingen und bot ihren Auszubildenden und Junggesellen eine Grundausbildung in Sachen Finanzen an.

Die Azubis reagierten mit Skepsis. Einer wollte gar nicht, zwei andere, Johannes B. und Mischa K., dachten, sie hätten keine Wahl. Auch der frisch gebackene Geselle Alexander N. ließ sich nur zögernd auf den Kurs ein, schließlich komme er mit seinem Geld eigentlich gut klar. Johannes meinte, dass drei Mal 2,5 Stunden viel Freizeit seien – und dann noch so spät am Abend, nach dem langen Arbeitstag, vor allem, wenn man nicht in Tübingen wohnt. Trotz aller Skepsis haben die jungen Handwerker den Cash-Kurs besucht und sind bis zu Schluss dabeigeblieben.

Das Angebot, sich in lockerer Atmosphäre mit den eigenen Träumen und Zielen zu beschäftigen und Anregungen zu einem bewussteren Umgang mit Bedürfnissen und alltäglichen Ausgaben zu erhalten, kam bei den Teilnehmern gut an. „Wahrscheinlich hätte ich sonst vor dem Fernseher gesessen, so habe ich mich mit Anderen aus meiner Altersgruppe über Dinge unterhalten, die man sonst nicht bespricht, und mir Gedanken gemacht, die mir echt was brachten“, meint Mischa, der bereits einen eigenen Haushalt führt, im Rückblick.

Seine beiden Kollegen stimmen zu. Die auf alltägliche Fragen zugeschnittene Information und der Austausch mit Gleichaltrigen, Finanzexperten und Kursleitern seien ein Gewinn. „Mal alles genau planen, das macht man sonst nicht“, fasst Alex zusammen. Mit „echten Bankern“ über Kredite und Vermögensvorsorge zu sprechen, Aufklärung über notwendige Versicherungen und das Lesenswerte von Verträgen zu bekommen, vor allem aber das Nachdenken über die eigenen Ziele und Wünsche, das wirkt auch heute, nach rund sechs Monaten, noch nach. Der Kurs hätte auch noch etwas länger gehen können, um alles gründlicher behandeln zu können.

Heiner Gutbrod von der Jugend-Schulden-Beratung Tübingen sieht das Konzept des Cash-Kurses bestätigt: „Die Informationen werden angenommen, wenn man sie in Bezug setzen kann zum eigenen Leben. Die Rückmeldung zeigt, dass wir die jungen Menschen erreichen.“

Der nächste Kurs

Cash-Kurs – der Tübinger Finanzführerschein – wird gemeinsam getragen und durchgeführt von der Jugend-Schulden-Beratung Tübingen, der Handwerkskammer Reutlingen, der Kreissparkasse Tübingen und der Volksbank Tübingen. Der nächste Kurs in der Villa Metz, Hechinger Straße 13, 72072 Tübingen, beginnt am 27. Oktober 2016. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldung unter www.cash-kurs.de/anmeldung.

Kontakt

Handwerkskammer Reutlingen
Hindenburgstr. 58
D-72762 Reutlingen
Udo Steinort
Kommunikation und Grundsatzfragen

Bilder

Social Media