Akademisches Jahr 2016/2017 an der Technischen Hochschule Wildau wird am 23. September 2016 feierlich eröffnet

(lifePR) (Wildau, ) Mit der feierlichen Immatrikulation von mehr als 1.200 neuen Studierenden im Vollzeit-, dual ausbildungsintegrierenden, dual praxisintegrierenden und dual berufsbegleitenden Studium wird am Freitag, dem 23. September 2016, um 10.00 Uhr das Akademische Jahr 2016/2017 an der Technischen Hochschule Wildau feierlich eröffnet. Traditionsgemäß begrüßt TH-Präsident Prof. Dr. László Ungvári die Erstsemester. Stephan Loge, Landrat des Landkreises Dahme-Spreewald und Vorsitzende der Gesellschaft der Freunde und Förderer der TH Wildau wird ein Grußwort halten. Höhepunkte sind unter anderem die Verleihung von Preisen und die Auslobung eines Förderstipendiums.

Die Veranstaltung findet auf dem Hochschulcampus im Hörsaalzentrum (Halle 17) statt. Daran nehmen neben den neuen Studierenden auch zahlreiche Familienangehörige, Kooperationspartner, Freunde und Förderer teil. Medienvertreter sind zur aktuellen Berichterstattung herzlich eingeladen.

Besonders stark nachgefragt waren in diesem Jahr die technischen Studiengänge Luftfahrttechnik/Luftfahrtlogistik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen. Bei den nichttechnischen Studiengängen lag Business Management ganz vorn. Erstmals immatrikuliert wird im neuen Bachelorstudiengang „Öffentliche Verwaltung Brandenburg“. Die gemeinsame Ausbildung für Beamte des Landes und der Kommunen ist eine Antwort auf die steigenden Altersabgänge und den zunehmenden Bedarf an qualifizierten Nachwuchskräften auf allen Verwaltungsebenen. Mit dem Studiengang beschreiten die TH Wildau und das Brandenburger Innenministerium bundesweit Neuland, denn die interne Verwaltungsausbildung findet an einer öffentlichen Hochschule statt – eine Bestätigung der Lehrkompetenzen im Fachbereich Wirtschaft, Informatik, Recht.

Parallel zur Immatrikulationsfeier stellen sich auf einer Standortschau bereits zum neunten Mal Serviceeinrichtungen der Hochschule und regionale Partner auf dem Campus vor. Dazu gehören die Techniker Krankenkasse mit dem Pilotprojekt für gesundes Studieren, Forschen und Arbeiten „Hochschule in Hochform“, der Landkreis Dahme-Spreewald, die Gemeinde Wildau, Unternehmen und Vereine.

Kontakt

Technische Hochschule Wildau [FH]
Hochschulring 1
D-15745 Wildau
Bernd Schlütter
Büro Wandlitz
Kommunikation und Medien
Social Media