Richtfest Haus I

Der Neubau des künftigen Institutsgebäudes schreitet rasch und planmäßig voran
Richtfest Haus I (lifePR) (Karlsruhe, ) Zusammen mit Bürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzendem Klaus Stapf, dem Aufsichtsrat, vielen geladenen Gästen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie mit den beauftragten Architekten, Bauunternehmen und Handwerkern feiert das Klinikum Karlsruhe am 20. September das Richtfest von Haus I.

In dem Gebäude sollen zukünftig die Apotheke und die Abteilung für Mikrobiologie und Krankenhaushygiene untergebracht werden. Beide Institute sind für den Betrieb des Klinikums von großer Bedeutung. Bei einer Nutzfläche von 4.085 m² auf fünf Etagen sind aktuell Kosten in Höhe von 49,32 Millionen Euro veranschlagt. Das Bauprojekt wird vom Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg mit 25 Millionen Euro gefördert. Der Neubau bildet den Auftakt für eine ganze Reihe von Bauvorhaben. Geplant sind des Weiteren der Neubau der Energiezentrale, Haus G2, sowie das neue zentrale Bettenhaus, Haus M.

Mit Blick auf die vielen Neubaumaßnahmen wird mit dem Richtfest ein weiteres wichtiges Etappenziel erreicht und ein sichtbarer Schritt in eine zukunftssichere Ära für das Klinikum. „Ich freue mich, dass die langen Planungen nun Schritt für Schritt umgesetzt werden“, sagte Klaus Stapf zum Auftakt des Richtfests. Für die bisher geleistete Arbeit an der Baustelle sprach der Bürgermeister den Architekten, den mit der Umsetzung beauftragten Unternehmen und Handwerkern sowie den beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Klinikums seinen Dank aus.

Auch Geschäftsführer Markus Heming zeigt sich zufrieden mit dem aktuellen Stand der Bauarbeiten. „Die Bauarbeiten schreiten zügig voran. Das Neubauvorhaben liegt im Zeit- und Kostenrahmen. Es ist nicht einmal ein Jahr her, dass wir die Grundsteinlegung vorgenommen haben und jetzt ist der Rohbau schon fast fertig. Größe und Ausmaß des Gebäudes sind bereits erkennbar“, so Heming. Alleine für die Abteilung für Mikrobiologie und Krankenhaushygiene sind 18 Laborräume geplant, wovon ein Labor der Schutzstufe 3 der Gefahrstoffverordnung entsprechen soll. Auch die Schule für Medizinisch-technische Laboratoriumsassistenten soll mit 16 Laborarbeitsplätzen hier unterkommen. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Apotheke werden mit Bezug der neuen Räumlichkeiten größere Arbeits- und Lagerflächen sowie hochmoderne Reinräume zur Herstellung von parenteralen und sterilen Arzneimitteln zur Verfügung stehen. Die Fertigstellung des Gebäudes erfolgt bis Ende 2017; Umzug und Inbetriebnahme sind für Anfang 2018 geplant.

Im Anschluss sprach der Geschäftsbereichsleiter der Abteilung Planung, Bau und Technik, Markus Riester, den traditionellen Richtspruch. Seinen Angaben zufolge wurden bislang mehr als 4.000 m³ Beton verarbeitet und 2.200 m² Mauerwerk errichtet.

Danach nutzten die Anwesenden vielfach die Möglichkeit zu einer Baustellenführung, um sich mit eigenen Augen einen Überblick zum aktuellen Stand zu verschaffen. Zum Ausklang fanden sich alle bei einem gemütlichen Imbiss beim Würstchenstand auf dem Baustellengelände ein.

Chronologie Neubau Haus I
  • November 2014 Baggerbiss
  • Oktober 2015 Grundsteinlegung
  • September 2016 Richtfest

Kontakt

Städtisches Klinikum Karlsruhe GmbH
Moltkestr. 90
D-76133 Karlsruhe
Telefon: +49 7219740
Petra Geiger
Geschäftsbereich 5
Öffentlichkeitsarbeit

Bilder

Social Media