Neue Reifenlinien für maximale Effizienz

Conti EfficientPro & Conti LightPro
Sowohl der Conti EfficientPro Lenk- als auch der Antriebsachsreifen erreichen aufgrund ihres niedrigen Rollwiderstands den EU-Labelwert (lifePR) (Hannover, ) - Conti EfficientPro Lenk- und Antriebsachsreifen mit EU-Label „A“ für maximale Kraftstoffeffizienz

- Conti LightPro bietet Zugewinn an Ladungskapazität von rund 80 Kilogramm für Tankzüge im Mineralöltransport

Kraftstoffsparende Reifen für den Langstreckentransport auf Autobahnen und gewichtsreduzierte Reifen für den exklusiven Einsatz an Tankzügen im Mineralöltransport sind die neuesten Entwicklungen, die Continental auf der IAA erstmals vorstellt. Als verlässlicher Technologiepartner unterstützt Continental damit die Fahrzeughersteller bei der Umsetzung der EU-Energieeffizienz-Richtlinie, die vorsieht, die Kraftstoffeffizienz von Lkw bis 2020 um 20 Prozent zu steigern.

Die rollwiderstandsoptimierte Reifenlinie Conti EfficientPro sowie die gewichtsreduzierten Conti LightPro-Reifen sind zu sehen bei Continental in Halle 17, Stand A06/B11.

Conti EfficientPro: EU-Labelwert „A“ für maximale Kraftstoffeffizienz

Mit der Conti EfficientPro-Linie für die Lenk- und Antriebsachse präsentiert Continental kraftstoffsparende Reifen, die speziell für den Langstreckentransport auf Autobahnen entwickelt wurden. Dank ihres reduzierten Rollwiderstands ermöglichen die Reifen Kraftstoffeinsparungen von bis zu 0,64 Liter auf 100 Kilometern verglichen mit Reifen der Conti EcoPlus-Linie[1]. Bei einer jährlichen Laufleistung von 120.000 Kilometern sparen die Conti EfficientPro-Reifen für die Lenk- und Antriebsachse rund 750 Liter Kraftstoff pro Jahr und reduzieren damit gleichzeitig die CO2-Emissionen um jährlich mehr als 2 Tonnen.

Bei den Reifen steht die Kraftstoffeffizienz im Vordergrund. Dafür wurden bewährte Technologien, die bereits in der Conti EcoPlus-Linie zum Einsatz kommen, für den Conti EfficientPro konsequent weiterentwickelt. Spezielle Gummimischungen für alle Komponenten, die Mehrlagen-Konstruktion der Lauffläche und das optimierte Abrollverhalten reduzieren massiv den Rollwiderstand, so dass beide, der Conti EfficientPro Lenk- und auch der Antriebsachsreifen, den EU-Labelwert „A“ für höchste Kraftstoffeffizienz erreichen. Zusammen mit dem Conti EcoPlus HT3 für die Trailerachse haben Transportunternehmen mit den Conti EfficientPro-Reifen nun die Möglichkeit, Sattelzüge an allen Achsen mit EU Label „A“ zertifizierten Reifen auszustatten: das „Triple A“- für maximale Kraftstoffeffizienz.

Der Conti EfficientPro ist vorrangig im Erstausrüstungsgeschäft eingesetzt und wird im Laufe des ersten Halbjahrs 2017 auch im Ersatzgeschäft verfügbar sein.

Conti LightPro: 80 Kilogramm mehr Nutzlast für Fahrzeuge im Tankertransport

Mit der Reifenlinie Conti LightPro bietet Continental erstmals gewichtsreduzierte Reifen, die speziell für den Einsatz an Tankzügen im Flüssigkeitstransport insbesondere im Mineralöltransport entwickelt wurden. Für dieses sehr gewichtssensitive Transportsegment bedeuten leichtere Reifen einen wertvollen Zugewinn an Ladungskapazität. Dank des geringeren Eigengewichts der Reifen, können die Tankzüge mehr Flüssigkeit transportieren, ohne das zulässige Gesamtgewicht zu übersteigen. An allen Achsen (Lenk-, Antriebs- und Trailer-Achse) eingesetzt, reduzieren die Conti LightPro-Reifen das Gesamtgewicht des Fahrzeugs um rund 80 kg im Vergleich zu Reifen der Conti Hybrid-Linie. Der Zugewinn an Ladungskapazität und die verbesserte Kraftstoffeffizienz erhöhen die Wirtschaftlichkeit um bis zu 900 €[2] im Jahr, berechnet über die gesamte Lebensdauer der Reifen.

Auch die Reifen der Conti LightPro-Linie basieren auf den neuesten Technologien von Continental und bieten für den genannten Einsatz eine optimale Balance zwischen Gewichtseinsparungen und Laufleistung. Ab Anfang 2017 werden zunächst die Conti LightPro Lenk- und Antriebsachsreifen vorrangig für die Erstausrüstung verfügbar sein.

Noch mehr Gewichtseinsparungen erreichen Tankzüge, wenn neben den Conti LightPro-Reifen auch die gewichtsreduzierten Luftfedern von Continental montiert werden. Die im Spritzguss gefertigten Kolben ermöglichen einen weiteren Zugewinn an Ladungskapazität von etwa zwölf Kilogramm pro Achse. Im Vergleich zu herkömmlichen Stahlkolben heißt das: bis zu 75 Prozent weniger Gewicht durch den Einsatz eines speziellen Kunststoffs. Das innovative Design bietet Fahrtkomfort und erleichtert die Installation im Fahrzeug. Die Leichtbauluftfedern sind extrem korrosionsbeständig und langlebig, wodurch sich auch der Wiederverkaufswert der Fahrzeuge steigert. Bereits heute werden die gewichtsreduzierten Luftfedern in der Erstausrüstung in Tankfahrzeugen eingesetzt. Einige Typen aus der Continental-Luftfederfamilie sind auch im Ersatzgeschäft verfügbar.

[1] Berechnung basiert auf einem 40 Tonnen Sattelzug mit Anhänger, der an Lenk- und Antriebsachse mit Conti EfficientPro und am Auflieger mit Conti EcoPlus-Reifen ausgestattet ist, bei einer jährlichen Laufleistung von 120.000 km.

2 Berechnung basiert auf einem 40 Tonnen Tankzug im Flüssigkeitstransport mit einer jährlichen Laufleistung von 120.000 km.

Kontakt

Continental Reifen Deutschland GmbH
Büttner Straße 25
D-30165 Hannover
Annette Rojas
Ersatzgeschäft D LKW-Reifen, Continental AG
Manager Presse und Event

Bilder

Social Media