"Aufbruch aus der Zwischenstadt"

Zweisprachiges öffentliches Symposium der School of Architecture Bremen am 2. November, 15 Uhr
(lifePR) (Bremen, ) „Aufbruch aus der Zwischenstadt“ lautet der Titel eines öffentlichen Symposiums in deutscher und englischer Sprache, zu dem die School of Architecture der Hochschule Bremen am Mittwoch, dem 2. November 2016, um 15 Uhr einlädt. Veranstaltungsort: Bremer Shakespeare Company, Schulstraße 26, 28199 Bremen. Dauer: bis ca. 20 Uhr. Der Eintritt ist frei. Organisiert wird die Veranstaltung von Prof. Klaus Schäfer, School of Architecture an der Hochschule Bremen, und Anja Link B.A.

Das Programm:
  • Andreas Feldtkeller, Stadtplaner: „Französisches Viertel, Tübingen“
  • Prof. Dr. Susanne Hauser, Universität der Künste Berlin, Lehrstuhl für Kunst- und Kulturgeschichte: „Ort und Identität“
  • Julian Schubert, Eidgenössische Technische Hochschule Zürich: „Häuser für den Anfang, Architekturbiennale Venedig“
  • Doug Saunders, Autor: „Arrival City”
„Die Renaissance des Städtischen“ – bereits ein geflügeltes Wort – führt mittlerweile zu einem kollektiven Ringen um innerstädtische Lagen. Das rare Gut der Stadt der kurzen Wege wird zum Ideal der Nachhaltigkeit: Das Sinnbild einer gleichermaßen am Ökologischen, Gesellschaftlichen und Ökonomischen ausgerichteten Erneuerung. Der sogenannten „Altstadt“ sind ebenso gute neue Quartiere gegenüberzustellen. Die hierzu strategisch richtigen Orte können nur im Weichbild der Großstädte liegen, einer ohnehin verbrauchten Landschaft, der besagten Zwischenstadt. Hier geht es darum, vorhandene lokale Qualitäten zu bündeln und dem Ganzen einen tieferen Sinn zu geben: Einen Ort für einen neuen Anfang!

Kontakt

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
D-28199 Bremen
Prof. Klaus Schäfer
Hochschule Bremen, School of Architecture
Ulrich Berlin
Hochschule Bremen
Pressesprecher
Social Media