Neues Projekt Passauer Forscher: Digitale Erlebnisreise durch die bayerisch-österreichische Geschichte

Eine obx-Reportage (www.obx-news.de)
Wahrzeichen der Drei-Flüsse-Stadt Passau: Hoch über der Altstadt thront die rund 800 Jahre alte Veste Oberhaus. Das mittelalterliche Juwel ist eine der Burgen, die Passauer Wissenschaftler für ihr bayerisch-österreichischen Gemeinschaftsprojekt ausgewählt haben / Foto: obx-news/Tourismusverband Ostbayern (lifePR) (Passau - obx, ) Kulturwissenschaftler und Informatiker bündeln in den nächsten Jahren ihre Kompetenz, um die große Geschichte an der Nahtstelle zwischen Bayern und Österreich mit einem neuen „virtuellen Museum“ neu erlebbar zu machen. Dafür fließen in den nächsten Jahren mehr als eine Million Euro europäische Fördermittel.

Wer die 130 Stufen des historischen Aussichtsturms der Veste Oberhaus in Passau erklimmt, wird künftig nicht nur mit einer grandiosen Aussicht auf die malerische Altstadt belohnt: Besucher können dort künftig auch einen „Panoramablick“ in die Geschichte der wichtigsten noch erhaltenen Burganlagen im bayerisch-österreichischen Grenzraum werfen. Ein ambitioniertes Forschungsprojekt soll die große Vergangenheit für die Zukunft erlebbar machen. Die Europäische Union genehmigte jetzt über eine Million Euro an Fördermitteln.

Die komplette Reportage mit Foto in Druckqualität zum kostenlosen Download und zur honorarfreien redaktionellen Verwendung finden Sie im Internet unter www.obx-news.de

Kontakt

NewsWork AG
Weinzierlstraße 15
D-93057 Regensburg
Karl Städele
Vorstand

Bilder

Social Media