Innovative Geschäftsmodelle für die intelligente Fabrik

3. Smart Factory Innovation Forum von TÜV SÜD und Munich Network
(lifePR) (München, ) „Digitale Geschäftsmodelle“, „Change Management“ und „Vernetzte Innovation“ sind die Schwerpunktthemen des 3. Smart Factory Innovation Forum, das am 18. Oktober 2016 in München stattfindet. Die ganztägige Konferenz von TÜV SÜD und Munich Network richtet sich an Unternehmer und Entscheidungsträger von mittelständischen Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft. Im Rahmen der Veranstaltung wird der mit 6.000 Euro dotierte TÜV SÜD Innovation Award for Digitized Industries verliehen.

Bei der dritten Auflage des Smart Factory Innovation Forum setzen Munich Network und TÜV SÜD wieder auf die bewährte Mischung aus Best Practices und Innovationen. In mehreren „Blitzlichtern“ berichten mitteständische, nicht börsennotierte Industrieunternehmen über ihre Erfahrungen und „Lernergebnisse“ bei der Digitalisierung ihrer Geschäftsmodelle. In einer „Werkstatt“ haben die Veranstaltungsteilnehmer die Möglichkeit, sich mit der strukturierten Entwicklung von neuen, digitalen Geschäftsmodellen auf Basis der Rekombination von bekannten Erfolgsmustern zu beschäftigen. Der Buch-Autor und Change Management-Spezialist Dr. Klaus Doppler zeigt in einem Vortrag und im Dialog mit den Teilnehmern auf, wie Unternehmer die aufgrund der digitalen Transformation notwendigen Veränderungen gestalten und führen können. Und eine von Dr. Dirk Schlesinger, Chief Digital Officer von TÜV SÜD, moderierte Podiumsdiskussion befasst sich mit der Frage, wie Vertrauen für offene Produktionsumgebungen und digitale Geschäftsmodelle geschaffen werden kann. Eine weitere Podiumsdiskussion widmet sich dem „Vernetzten Innovieren“.

20 Start-Ups präsentierten ihre Innovationen

Im Rahmen des 3. Smart Factory Innovation Forum wird zudem der TÜV SÜD Innovation Award for Digitized Industries verliehen. Für den mit 6.000 Euro dotierten Preis haben sich 48 Start-ups aus 14 Ländern beworben, aus denen eine Jury die spannendsten digitalen Produktionen, Produkte und Dienste ausgewählt hat. In einer Innovationsausstellung werden die folgenden 20 nominierten Unternehmen ihre Lösungen live präsentieren: 3YOURMIND GmbH, Bernstein Technologies GmbH, Cybus GmbH, Deep Search GmbH, Dynamic Components GmbH, Endian AG, Extend3D GmbH, FerRobotics Compliant Robot Technology GmbH, Incubed IT GmbH, Indegy Ltd., ioxp GmbH, Kinexon, KizyTracking SA, Mobideo, Multiphoton Optics GmbH, Nano Dimension Ltd., Noxidity Technologies, Rhebo GmbH, SCADAfence, ThinxNet GmbH.

Mit der Ausschreibung des TÜV SÜD Innovation Award for Digitized Industries unterstreicht TÜV SÜD das eigene Engagement bei der digitalen Transformation. Der internationale Dienstleister bietet Dienstleistungen zu Zuverlässigkeit und Interoperabilität von vernetzten Systemen, Funktionaler Sicherheit, Sicherheit der Enterprise IT und der Operational Technology sowie zur Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitern an. Weitere Informationen unter www.tuev-sued.de/digital-service.

Weitere Informationen zum 3. Smart Factory Innovation Forum und zur Anmeldung gibt es im Internet unter www.smartfactoryforum.com.

Kontakt

TÜV SÜD AG
Westendstraße 199
D-80686 München
Dr. Thomas Oberst
TÜV SÜD AG
Unternehmenskommunikation INDUSTRIE
Social Media