Den herbstlichen Untersee entdecken

Die schönste Seite des Bodensees im Blätterrauschen
Herbst Panoramaweg Öhningen Halbinsel Höri (Bild: Ulrike Klumpp) (lifePR) (Gaienhofen, ) Nach der Badesaison gehört der Untersee den Naturliebhabern und den Aktivurlaubern. Es wird gewandert und gebiked. Auch Hobbyornithologen kommen regelmäßig und beobachten die Vogelschwärme, die am westlichen Ende des Bodensees auf ihrer Reise ins Winterdomizil gerne Zwischenhalt machen oder gleich ganz da bleiben. Tourenplaner, Hotelbuchung und Informationen unter www.tourismus-untersee.eu
 
Beschleunigt entschleunigen am Bodanrück

E-Biketour zwischen Bodensee und Mindelsee

Die Hügel des westlichen Bodensee-Hinterlandes sind wie gemacht dafür, um sie mit dem E-Bike zu erobern. Auf der Bodanrück-Entdecker-Tour gibt es auf 28 Kilometern als Belohnung für jeden Anstieg immer wieder traumhafte Seeblicke. Vom Allensbacher Untersee-Ufer führt der Rundweg in das Naturschutzgebiet Mindelsee. Mit dem E-Bike dauert die kurzweilige Radtour rund zweieinhalb Stunden. In den kostenlosen Tourunterlagen von Tourismus Untersee (als PDF oder GPS-Track) sind auch Gastrotipps enthalten. So liegt einer der beliebtesten Ausflugsbiergärten der Region (Hof Höfen) an der Strecke. Mit ihren vielen Steigungen ist die Tour besonders für das E-Bike geeignet. Sportliche Fahrer schaffen sie aber auch ohne Motor. Wer kein eigenes E-Bike hat, kann sich in Allensbach eines ausleihen. Weitere Informationen: www.tourismus-untersee.eu     

Panoramawanderwege am Untersee

Hiking mit Bodenseeblick

Wenn die romantische Naturkulisse sich warmgold im Bodensee spiegelt, dann ist der Herbst zum Greifen nah. Am Untersee können sich Wanderer gleich auf vier panoramareiche Touren machen. Oberhalb von Allensbach bieten sich Hikern beste Aussichten über die Gemeinde mit dem bekannten Meinungsforschungsinstitut. Auch den Untersee mit der Gemüseinsel Reichenau hat man im Blick, bei gutem Wetter sieht man bis hin zu den Alpen. Mit 4,6 Kilometern ist die Strecke auch für einen Nachmittagsspaziergang mit Kindern geeignet. Ein weiterer Panoramaweg führt von Öhningen nach Wangen und vereint auf 10 Kilometern Höhen und Tiefen. Highlight für Familien: die wild-romantische Klingenbachschlucht, für Kinder ein Abenteuerspielplatz. Auf der Bodensee-Halbinsel Höri gibt es einen Panoramaweg, der ein Stück entlang der Kunstroute Untersee führt. Auch am Museum Haus Dix kommt man vorbei. In der Schweiz wandert es sich mit Aussicht für die ganze Familie fabelhaft: Auf dem Fabelweg von Steckborn nach Ermatingen werden auf leichten 11 Kilometern schönste Aussichten mit Märchenvergnügen kombiniert. Weitere Informationen, Wanderkarten und GPS-Daten: www.tourismus-untersee.eu     (1.224 Zeichen)

Vogelbeobachtung am westlichen Bodensee

Untersee: Alle Vöglein sind schon da

Der Bodensee ist ein gigantisches Drehkreuz für Zugvögel. Einige Arten sammeln sich hier auf ihrem Weg gen Süden, andere finden es im gemäßigten Klima des Sees bereits angenehm genug und überwintern hier. Am westlichen Bodensee bietet der Naturschutzbund (NABU) verschiedene Exkursionsformate an, bei denen Vogelfreunde sich auf die Lauer legen können. Bei der großen Führung durchs Wollmatinger Ried geht es von der quirligen Bodenseestadt Konstanz direkt in ein Stück weitgehend unberührte Natur. Zahlreiche sehr seltene und fast ausgestorbene Tier- und Pflanzenarten können in ihrem natürlichen Lebensraum beobachtet werden. Auch fünf Vogelexkursionen mit dem Kursschiff der Schifffahrt Untersee und Rhein stehen im September und Oktober auf dem Programm des NABU. Wer auf eigene Faust auf Tour gehen will, kann auch zwei Lehrpfade im Ried erkunden (Gottlieber Weg, Reichenauer Damm). Auf den Beobachtungsplattformen an der Spitze der Halbinsel Mettnau, am Campingplatz in Hegne und auf dem Reichenauer Damm lohnt es sich besonders, den Feldstecher auszupacken. Informationen und weitere Termine: www.nabu-wollmatingerried.de

Termine Riedwanderung
So, 18. Sept. 16, 8.30 – 11.30 Uhr
So, 2. Okt. 16, 8.30 – 11.30 Uhr
So, 16. Okt. 16, 8.30 – 11.30 Uhr
So, 6. Nov. 16, 8.30 – 11.30 Uhr

Termine Vogelexkursion mit dem Kursschiff
Do, 15. Sept. 16, 11.12 Uhr ab Hafen Konstanz und 12.38 Uhr ab Hafen Reichenau
Do, 22. Sept. 16, 11.12 Uhr ab Hafen Konstanz und 12.38 Uhr ab Hafen Reichenau
Do, 29. Sept. 16, 11.12 Uhr ab Hafen Konstanz und 12.38 Uhr ab Hafen Reichenau
Do, 6. Okt. 16, 11.12 Uhr ab Hafen Konstanz
Do, 13. Okt. 16, 11.12 Uhr ab Hafen Konstanz

Mit dem Fahrrad um den Untersee

Auf dem Bodensee-Radweg gen Westen

Regelmäßig taucht der Bodenseeradweg in den Top-Listen der lohnenswertesten Fahrradrouten Europas auf. Gerade wurde er außerdem vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club für die ausgezeichnete Infrastruktur mit 4 Sternen ausgezeichnet. Im Herbst lichtet sich das Feld der Radfahrer merklich und die üppige Bodenseenatur präsentiert sich im neuen Farbenkleid. Am Untersee liegen rund 100 der 260 Kilometer langen Strecke. Der See ist hier im Westen lieblicher und romantischer, das andere Ufer nicht weit. Von Konstanz geht es über die Gemüseinsel Reichenau nach Radolfzell, vorbei am Naturschutzgebiet Mettnau. Wer abkürzen will, der nimmt sein Rad mit auf eines der vielen Ausflugsschiffe, die zwischen der Schweiz und Deutschland von Ufer zu Ufer pendeln. Wer den ganzen See abfahren möchte, der kommt schließlich über sanfte Hügel nach Stein am Rhein. Der Weg zurück nach Konstanz über Steckborn und Gottlieben bietet die vielleicht schönsten Ausblicke des gesamten Bodenseeradwegs. Streckenführung, Fahrradverleihstationen und Gastrotipps entlang der Strecke: www.tourismus-untersee.eu

Kontakt

Tourismus Untersee e.V.
Im Kohlgarten 2
D-78343 Gaienhofen
Katja Angermaier
PR2 Petra Reinmöller Public Relations
Lucia Kamp
Social Media