Kognitive Störungen bei Multipler Sklerose

(lifePR) (Stuttgart, ) Am Samstag, den 22. Oktober, lädt AMSEL e.V. zum Fachvortrag über Aufmerksamkeits- und Gedächtnisstörungen bei Multiple Sklerose (MS) mit Heike Meissner, Klinische Neuropsychologin GNP und Psychologische Psychotherapeutin, ein. Beginn ist 13:30 Uhr im Hotel Concorde, Dürrheimer Str. 82, in Donaueschingen (am Flugplatz). AMSEL, Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg e.V., ist seit 1974 Fachverband, Interessenvertretung und Selbsthilfeorganisation für Menschen mit MS und ihre Angehörigen.

Gedächtnis- und Aufmerksamkeitsstörungen sind häufige Folgen einer MS-Erkrankung. Bei rund 50 Prozent aller MS-Betroffenen sind diese sogenannten kognitiven Störungen im Lauf der Erkrankung zu beobachten. Die Ausprägung und der Schweregrad variieren erheblich. Dabei führt Verunsicherung über kognitive Defizite bei vielen Betroffenen im Berufsleben und im Alltag zu einer stärkeren Beeinträchtigung, als die tatsächliche Symptomatik. Welche Beeinträchtigungen vorkommen können und wie sie sich bemerkbar machen, stellt Heike Meissner, Leiterin der Neuropsychologie im Neurologischen Rehabilitationszentrum Quellenhof Bad Wildbad, anhand von Fallbeispielen vor. Ein besonderer Schwerpunkt werden die aktuellen Therapieansätze und Hilfsmöglichkeiten sein.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Zeitnahe Anmeldung erforderlich beim AMSEL-Landesverband, Tel. 0711/69786-0 oder E-Mail an cornelia.maier@amsel-dmsg.de.

Kontakt

AMSEL e.V., Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg e.V.
Regerstr. 18
D-70195 Stuttgart
Christina Hochstrate
Sachbearbeitung Kommunikation
Social Media