12. Kinderuniversität an der Technischen Hochschule Wildau startet am 8. Oktober 2016 mit einem Blick in die Welt der Mikromaschinen

Zur Kinderuniversität ist das Audimax immer gut besucht (lifePR) (Wildau, ) Mit einem Blick in die Welt der Mikromaschinen startet am kommenden Sonnabend, dem 8. Oktober 2016, die 12. Kinderuniversität an der Technischen Hochschule Wildau. Prof. Dr. Andreas Foitzik, Leiter der Arbeitsgruppe Mikrosystemtechnik und Systemintegration, wird seine jungen Zuhörerinnen und Zuhörer in „Mikronauten“ verwandeln.

Die Kinderuniversität – eine Vorlesungsreihe für Schülerinnen und Schüler der Altersgruppe zwischen acht und zwölf Jahren – findet immer im Wintersemester an fünf Sonnabenden jeweils von 10.30 bis ca. 11.30 Uhr im Audimax (Hörsaalzentrum Halle 17) statt. Sie steht unter der Schirmherrschaft von Tina Fischer, Mitglied des Brandenburger Landtages.

Die weiteren Termine der 12. Kinderuniversität mit spannenden und lehrreichen Themen aus Wissenschaft und Technik: 
  
  • 5. November: Das erste Sommerfest meiner Schulklasse – wie bereite ich das mit dem richtigen Projektmanagement vor? (Prof. Dr. Bertil Haack)
  • 12. November: Was macht Dinge sichtbar oder unsichtbar? (Prof. Dr. Siegfried Rolle und Michael Jergovic)
  • 26. November: Es gibt viele Wege, sich durch Licht zu verständigen. Auch Handys und Computer nutzen es. (Gastvorlesung von Dr. Andreas Mai und Christian Mai – IHP Institut für innovative Mikroelektronik Frankfurt (Oder))
  • 3. Dezember: Warum erwärmt sich das Klima? Und was können wir dagegen tun? (Dr. Lutz Giese)
Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos. Aus organisatorischen Gründen ist eine Online-Anmeldung erforderlich.Alle kleinen Studierenden erhalten wie ihre großen Vorbilder „Studienbücher“, die sowohl Eintrittskarte zu den Vorlesungen als auch Nachweis der Teilnahme an den Veranstaltungen sind. Zum Hörsaal haben nur die Schülerinnen und Schüler Zutritt. Für interessierte Eltern besteht die Möglichkeit, die Vorträge – und die Aktionen und Reaktionen ihrer Sprösslinge – in Nebenräumen per Videokonferenz zu verfolgen.

Die Kinderuniversität wird vom Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg gefördert.

Kontakt

Technische Hochschule Wildau [FH]
Hochschulring 1
D-15745 Wildau
Bernd Schlütter
Büro Wandlitz
Kommunikation und Medien
M.A. Larissa Wille
Leiterin der Kinderuniversität

Bilder

Social Media