"Hänsel und Gretel" in den Herbstferien

Kleine Fassung der Märchenoper im Konzertfoyer des Opernhauses
Hänsel und Gretel mobil Premiere 7.2.16  / ©Tom Schulze (lifePR) (Leipzig, ) Am 09., 11., 12. und 14. Oktober, jeweils 11 Uhr, stimmt Engelbert Humperdincks Märchenoper „Hänsel und Gretel“ kleine und große Besucher auf die kommenden kalten Monate ein. Eigens für die Leipziger Herbstferienkinder wird die einstündige Version des Stückes im Konzertfoyer des Opernhauses gezeigt. Die Inszenierung von Gundula Nowak, wurde als mobile Version für Schulen konzipiert und ist regulär nur in den Schulen des sächsischen Umlandes zu sehen. Die Leitung des Gewandhausorchesters liegt in den Händen des Kapellmeisters Christoph Gedschold. Die Abschlussveranstaltung am 14. Oktober, 11 Uhr wird vom Intendanten und Generalmusikdirektor Ulf Schirmer selbst dirigiert.

Eine Einführung für Kinder gibt es 60 Minuten vor Vorstellungsbeginn und eine Autogrammstunde, bei der man Hänsel, Gretel und der Hexe persönlich begegnen kann, im Anschluss an die Aufführung.  

Karten (5,-/8,- Euro) für die Aufführungen gibt es an der Kasse im Opernhaus, unter Tel: 0341 – 12 61 261 (Mo – Sa 10.00 – 19.00), per E-Mail: service@oper-leipzig.de oder im Internet unter http://www.oper-leipzig.de.

Kontakt

Oper Leipzig
Augustusplatz 12
D-04109 Leipzig
Bettina Auge
Pressesprecherin

Bilder

Social Media