wdv-Gruppe und DKMS feiern zehnjährige Mitgliedschaft im Club der 1000

Petra Ennenbach vom Fundraising-Team der DKMS überreicht die Urkunde für die zehnjährige Mitgliedschaft im Club der 1000 an Dorothée Finé, Leiterin Unternehmenskommunikation der wdv-Gruppe (lifePR) (Bad Homburg, ) Seit zehn Jahren unterstützt die wdv-Gruppe die gemeinnützige DKMS unter anderem als Partner im Club der 1000. Jährlich fließen dafür zum Jahresende mindestens 1.000 Euro an die DKMS.

Die Partnerschaft mit der DKMS begann für die wdv-Gruppe 2006 mit der Einführung ihrer Weihnachtsaktion "Spenden statt schenken". Hintergrund war und ist, die bis dato für Weihnachtsgeschenke an Kunden investierten Summen gemeinnützigen Zwecken zugutekommen zu lassen. Die wdv-Kunden begrüßten die Aktion. Einige von ihnen spenden seither selbst an die vom wdv begünstigten Initiativen. Die größte Einzelspende der wdv-Gruppe über 55.000 Euro erhielt die DKMS 2011, als die firmeneigene BLEIB GESUND STIFTUNG aufgelöst wurde und das restliche Stiftungsvermögen an fünf gemeinnützige Organisationen verteilt wurde, darunter auch die DKMS.

Ebenfalls gern erinnern sich beide Partner an die gemeinsame Registrierungsaktion 2012, die mit der wdv-Großspende aus dem Vorjahr finanziert werden konnte. Mitarbeiter der wdv-Gruppe und ortsansässiger Firmen aus Bad Homburg ließen sich bei der wdv-Aktion als potenzielle Stammzellspender registrieren. Mit 287 Neuregistrierungen stand eine beachtliche Zahl am Ende der Aktion, aus der inzwischen bereits zwei Stammzellspender hervorgegangen sind, die eine Chance auf Leben schenken konnten. Insgesamt wurden durch die nachhaltige finanzielle Unterstützung der wdv-Gruppe seit 2006 bereits 1.725 Registrierungen ermöglicht.

"Jede Registrierung ist eine Chance auf Leben und damit unendlich wertvoll. Als Kommunikationsdienstleister mit jahrzehntelanger Expertise in der Gesundheitskommunikation sind wir nah am Thema. Die Arbeit der DKMS regelmäßig zu unterstützen ist für uns deshalb eine Herzensangelegenheit", resümiert Dorothée Finé, Leiterin Unternehmenskommunikation der wdv-Gruppe. "Wir schätzen die langfristige Partnerschaft mit der wdv-Gruppe sehr. Diese Spenden ermöglichen es uns, langfristig zu planen und regelmäßig große Registrierungen zu finanzieren", freut sich Petra Ennenbach von der DKMS bei der persönlichen Urkundenübergabe in Bad Homburg.

Alle 15 Minuten erhält ein Mensch in Deutschland die Diagnose Blutkrebs. Viele Patienten sind Kinder und Jugendliche, deren einzige Chance auf Heilung eine Stammzellspende ist. Die DKMS arbeitet seit 1991 daran, für Patienten weltweit den passenden Spender zu finden. Bislang haben sich dafür weltweit 6 Mio. Stammzellspender registriert. Doch findet - allein in Deutschland - immer noch jeder siebte Blutkrebspatient keinen passenden Spender. Denn für eine Stammzellspende braucht es einen genetischen Zwilling: Die Gewebemerkmale des Spenders müssen mit denen des Patienten zu 100 Prozent übereinstimmen. Die DKMS gemeinnützige GmbH gehört zu einem Netzwerk von Organisationen unter dem Dach der DKMS Stiftung Leben Spenden. Gemeinsam mit ihren Partnern bilden sie eine weltweite Gemeinschaft im Kampf gegen Blutkrebs.

Kontakt

wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation mbH & Co. OHG
Siemensstr. 6
D-61352 Bad Homburg
Franziska Bittel
Communication & Research
Referentin Unternehmenskommunikation

Bilder

Social Media