Berufliche Reha in der Arbeitswelt 4.0: Experten sehen auch künftig Chancen für einen erfolgreichen Karriere-Neustart

Eine obx-Reportage (www.obx-news.de)
Die berufliche Rehabilitation wird auch künftig ein wichtiger Schlüssel für einen erfolgreichen Neustart auf dem Arbeitsmarkt sein. Das ist das Fazit einer Tagung von mehr als 50 Fachleuten im oberpfälzischen Regenstauf. Im Bild: Gottfried Steger, stellvertretender Vorstandschef der Eckert Schulen, Professor Dr. Joachim Möller, Leiter des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung in Nürnberg, Friedrich Reiner, Geschäftsführer des Berufsförderungswerks Eckert und Matthias Nagel, Referatsleiter im Bundesministerium für Arbeit und Soziales (v.l.). Foto: obx-news/Eckert Schulen (lifePR) (Regenstauf, ) Zweite Chance im Berufsleben: Mehr als 50 Experten für berufliche Rehabilitation aus ganz Deutschland trafen sich jetzt in Regenstauf bei Regensburg, um die Perspektiven der Umschulungen in der Arbeitswelt 4.0 zu diskutieren.

Berufsförderungswerke eröffnen Chancen auf einen Karriere-Neustart, wenn Menschen durch Unfälle oder Krankheiten beruflich aus der Bahn geworfen werden. Vier von fünf Absolventen einer solchen Umschulung finden erfolgreich den Weg zurück ins Arbeitsleben, belegen aktuelle Zahlen des Berufsförderungswerks Eckert in Regenstauf (Landkreis Regensburg). Ist der Wandel der Arbeitswelt hin zu mehr Digitalisierung und Automatisierung eine Gefahr für das europaweit einzigartige deutsche Modell der beruflichen Rehabilitation? Darüber berieten mehr als 50 Experten der bundesweit rund drei Dutzend Berufsförderungswerke und von den Leistungsträgern wie der Deutschen Rentenversicherung, den Berufsgenossenschaften und der Agentur für Arbeit jetzt bei einer Tagung an den Eckert Schulen.

Die komplette Reportage mit Foto in Druckqualität zum kostenlosen Download und zur honorarfreien redaktionellen Verwendung finden Sie im Internet unter www.obx-news.de

Kontakt

NewsWork AG
Weinzierlstraße 15
D-93057 Regensburg
Karl Städele
Vorstand

Bilder

Social Media