Dualer Studiengang Management im Handel erfolgreich gestartet

"Hochschule Bremen profiliert sich weiter als die führende duale Hochschule im Nordwesten"
Der erste Jahrgang des Dualen Studiengangs Management im Handel gemeinsam Vertretern und Vertreterinnen der Partnerunternehmen, der Handelskammer, Lehrenden der HSB sowie Rektorin Prof. Dr. Karin Luckey (vordere Reihe, zweite von rechts) (lifePR) (Bremen, ) Hochqualifizierten Nachwuchs mit einer ausgeprägten Handelsorientierung schon vor Beginn des Studiums zu rekrutieren und dann erfolgreich durch das Studium zu begleiten - das bietet der neue Duale Studiengang Management im Handel (DSMiH) an der Hochschule Bremen (HSB). Zum Wintersemester startet - gemeinsam mit fünf Partnerunternehmen aus der Region - die duale Variante des bereits seit über 25 Jahren erfolgreichen Bachelor-Studiengangs Management im Handel.

Auf die Studierenden wartet ein anspruchsvolles Programm: Theoriephasen an der HSB und Praxisphasen im Unternehmen wechseln sich ab – Semesterferien im klassischen Sinne gibt es im dualen Studiengang nicht. Entsprechend seien eine hohe Motivation sowie eine sehr gute Selbstorganisation wichtige Kriterien bei der Auswahl der Studierenden, betont Sybille Schönfeld, Abteilungsleitung Recruiting, Employer Branding & Ausbildung bei der dodenhof Posthausen KG.

Ein paar Tage vor dem eigentlichen Start rückten die Herausforderungen eines dualen Studiums jedoch zunächst in den Hintergrund. Stattdessen wurde der Start des DSMiH gemeinsam mit den ersten Studierenden, Vertretern und Vertreterinnen der Partnerunternehmen und der Handelskammer sowie vielen Unterstützern aus der HSB gefeiert. Rektorin Prof. Dr. Luckey würdigte in ihrer Begrüßungsrede die langjährige Erfolgsgeschichte des klassischen Studiengangs Management im Handel (MiH) und freute sich sehr darüber, dass dieser nun auch als duale Variante angeboten wird. „Die Verknüpfung von Theorie und Praxis ist in einem dualen Studiengang in optimaler Weise möglich - die HSB steht ihren Partnerunternehmen dabei als verlässliche Partnerin zur Seite und bietet passgenaue Angebote. Damit spielt sie eine wichtige Rolle bei der Sicherung von Fach- und Führungsnachwuchskräften in der Region. Die HSB profiliert sich somit weiter als die führende duale Hochschule im Nordwesten.“

Mit den bisherigen Partnerunternehmen August Brötje KG, C. Melchers GmbH & Co. KG, dodenhof Posthausen KG, Masterrind GmbH und Schlemmerfrost GmbH & Co. KG werden die unterschiedlichsten Aspekte des Handels abgedeckt – für die Studierenden ist das eine weitere spannende Facette des Studiums, erhalten sie so doch über die Lehrveranstaltungen hinaus Einblicke in die verschiedensten Bereiche des Handels.

Die Motivation der Unternehmen, sich am DSMiH zu beteiligen, ist im Einzelnen durchaus unterschiedlich, wobei die frühzeitige Bindung von Fach- und Führungsnachwuchskräften an das Unternehmen bei allen eine wesentliche Rolle spielt. In einigen Partnerunternehmen gibt es sogar schon ganz konkrete Pläne für die Besetzung von bereits absehbaren Vakanzen durch die DSMiH-Studierenden (Nachfolgeplanung). Ein anderer Motivator ist die internationale Orientierung des Studiums: „Für unser Geschäft ist eine internationale Orientierung unerlässlich, insofern begrüßen wir die internationalen Inhalte sowie den integrierten Auslandsaufenthalt ausdrücklich“, so Angelina Rudolf, Personalleiterin der C. Melchers GmbH & Co. KG.

Für den nächstjährigen zweiten Jahrgang des DSMiH können sich Unternehmen schon heute als Partnerunternehmen empfehlen. Nähere Informationen zum Studiengang finden sich unter www.dsmih.hs-bremen.de.

Kontakt

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
D-28199 Bremen
Prof. Dr. Martina Harms
Fakultät 1 Wirtschaftswissenschaften
Prof. Dr. Peter M. Rose
Fakultät 1 Wirtschaftswissenschaften
Ulrich Berlin
Hochschule Bremen
Pressesprecher

Bilder

Social Media