Mitarbeitermotivation: Für ein Danke braucht es kein Budget!

3 Tipps, die für gute Stimmung sorgen
Team (lifePR) (München, ) Der demographische Wandel sorgt für Ressourcenknappheit im Personalbereich, es herrscht ein gewisser Notstand an qualifizierten Mitarbeitern. Deswegen ist es wichtiger denn je, als Führungskraft für gute Stimmung bei seinen Angestellten zu sorgen – denn die guten Seelen sorgen auch für einen gesunden Betrieb und somit für bessere Umsätze.

Das Team zu Wort kommen lassen

Als Führungskraft sollte man sein Team vor wichtigen Entscheidungen in den jeweiligen Prozess mit einbeziehen, Mitarbeiter nach ihrer Meinung fragen und diese ernst nehmen. Das erhöht den Zusammenhalt, steigert das Verantwortungsbewusstsein und zeigt den Umgang mit verschiedenen Problemstellungen des Einzelnen. Obendrauf ist man als Chef viel sympathischer, wenn man nicht als Einzelkämpfer auftritt und alle Entscheidungen alleine trifft.

Konstruktiver Umgang mit Fehlern

Als Vorgesetzter sollte man seinen Mitarbeiter ein gewisses Maß an Vertrauen entgegenbringen. Beispielsweise macht niemand mit Absicht Fehler. Trotzdem passieren sie. Deswegen ist es wichtig dann die Ursache des Fehlers zu suchen und nachzufragen, warum eine Entscheidung beispielsweise falsch getroffen wurde. Nur so lernen die Mitarbeiter, sensibel zu handeln, sorgfältig zu arbeiten und ihr Verhalten zu reflektieren. Auf diese Art kann eine Kultur des Lernens im Team entstehen.

Den Mitarbeitern Wertschätzung entgegen bringen

Seine Mitarbeiter zu motivieren, ist eine Investition, die sich auf jeden Fall auszahlen wird und das ohne auch nur eine müde Mark auszugeben. Denn ein einfaches und ehrliches Danke kostet nichts und ist ohnehin in Geld nicht aufzuwiegen. Persönliche Wertschätzung des Vorgesetzten führt zu einer inneren Motivation, auch intrinsische Motivation genannt. Wer nicht motiviert ist, läuft Gefahr, irgendwann innerlich zu kündigen, Burn Out & co können sich daraus entwickeln. Allgemein auf höfliche Umgangsformen zu achten, Mitarbeiter persönlich mit Namen anzusprechen und seinen Dank auszusprechen zeugt von Respekt und Wertschätzung!

Die ebam Akademie bietet einen kompakten Kurzlehrgang
Personalmanagement an, dort erfahren die Teilnehmer in 6 überschaubaren Zeiteinheiten das grundlegende Wissen, um den Personalbereich erfolgreich zu gestalten.
- Strategische Einordnung und Funktion des Personalentwicklers
- Grundlagen, Modelle und Instrumente der Personalentwicklung
- Personalplanung, Zusammenhang zwischen Unternehmens- und Personalplanung, Integration der Personalbedarfsplanung in das Personalmanagement, Zielfestlegung, Maßnahmen- und Budgetplanung, optimaler Personaleinsatz
- Personalmarketing, Prozessplanung und Recruiting, Erstellung von Anforderungs- und Kompetenzprofilen, Screening der Bewerbungsunterlagen, Instrumente und Methoden der Suche und Auswahl, Assessment-Center
- Arbeitsrechtliche Hintergründe, Arbeitsverträge gestalten, Rechte und Pflichten von Arbeitnehmer und Arbeitgeber, Probezeit, Beendigung von Arbeitsverhältnissen, Das Betriebsverfassungsrecht, Tarifvertragsrecht, Abfindungen, Abmahnungen, Mutterschutz und Erziehungsurlaub, Altersversorgung und Altersteilzeit, Betriebsvereinbarungen, Entgeltvereinbarungen

Das nächste Online- Seminar startet am 7.11.2016 ebam Online-Trainingscenter. Anmeldung und weitere Information unter http://www.ebam.de/kurse/personalmanagement-kurzlehrgang/online-kurs/13870-personalmanagement-kurzlehrgang-online-kurs-perkuon012/2016-11-07/

Kontakt

ebam GmbH
Engelhardstr. 6
D-81369 München
Veronika Preissler

Bilder

Social Media