Bundesbildungsministerium beruft Pflegewissenschaftlerin Prof. Dr. Monika Habermann in Steuerungsgruppe eines Europäischen Forschungsnetzwerkes

(lifePR) (Bremen, ) Prof. Dr. Monika Habermann, Pflegewissenschaftlerin an der Hochschule Bremen, wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung für die Dauer von vier Jahren in die Steuerungsgruppe des Europäischen Forschungsnetzwerkes „Rationing - missed nursing care. An international and multidimensional problem“ berufen (deutsch: „Rationierungen in der Pflegeversorgung  und unterlassene  Pflegeleistungen. Ein internationales und multidimensionales Problem“). Dieses Projekt gehört zur „Europäischen Kooperation in Technik und Wissenschaft“ („European Cooperation in Science and Technology“ - COST), einem zwischenstaatlichen Kooperationsrahmen für die wissenschaftliche Zusammenarbeit. Außereuropäische Länder können themenbezogen beteiligt werden. Gefördert wird die wissenschaftliche Vernetzung in Europa, um gemeinsam Problemstellungen und gesellschaftliche Herausforderungen zu bearbeiten.

Als eine solche zentrale Herausforderung gilt die Pflegeversorgung in vielen Ländern. Wie kann unter dem Vorzeichen der demographischen Alterung, des zunehmenden Fachkräftemangels und der Ökonomisierung des Gesundheits- und Pflegewesens eine angemessene Pflegeversorgung sichergestellt werden? Welche Konsequenzen hat es für die Pflegekräfte, die Pflegebedürftigen selbst, die Gesundheits- und Pflegeorganisationen und nicht zuletzt auch für die Allgemeinheit, wenn Pflegeleistungen einer Rationierung unterliegen? Wie können die Patientensicherheit und das Wohlbefinden Kranker und Pflegebedürftiger dann noch gewährleistet werden und wie können Pflegekräfte mit Rationierung professionsgerecht umgehen? Diese und weitere Fragestellungen werden in den kommenden vier Jahren (2016 bis 2020) in den folgenden vier Themenfeldern unter Teilnahme von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus insgesamt 24 Ländern bearbeitet:
  • Konzeptualisierung und Forschungsmethodologie
  • Evidenzbasierte Interventionen und Interventionsdesigns
  • Ethische Dimensionen von Pflegerationierung
  • Implikationen für Aus- Fort- und Weiterbildung
Neben Prof. Dr. Monika Habermann vertritt Prof. Dr. Renate Stemmer der Kath. Hochschule Mainz Deutschland in diesem Projekt. Die Leitung des Projektes hat Professor Evridiki Papastavrou von der Cyprus University of Technology.

Weitere Informationen unter: http://www.cost.eu/COST_Actions/ca/CA15208

Kontakt

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
D-28199 Bremen
Ulrich Berlin
Hochschule Bremen
Pressesprecher
Social Media