Lange Nacht der Museen in München: Der Bayerische Jagdverband (BJV) erwartet Sie im Deutschen Jagd- und Fischereimuseum

(lifePR) (München, ) Über 90 Münchner Museen, Sammlungen und Ausstellungshäuser öffnen in der Nacht von 15. auf 16. Oktober für zahlreiche Kunst- und Kulturfans ihre Pforten – darunter auch das Deutsche Jagd- und Fischereimuseum. Der BJV informiert unter anderem rund um das traditionelle Handwerk Jagd, nachhaltigen Natur- und Umweltschutz, das Jagdhundewesen oder das hochwertigen Lebensmittel Wildbret.

Auch dieses Jahr präsentiert sich der Bayerische Jagdverband (BJV) in der „Langen Nacht“ im Deutschen Jagd- und Fischereimuseum den zahlreichen Museumsbesuchern. Die Besucher erhalten von den Münchner Jägern aus erster Hand Informationen rund um das traditionelle Handwerk Jagd, den angewandten Naturschutz, das Jagdhundewesen, die Jagdmusik oder auch das gesunde Lebensmittel Wildbret. Auf Kinder wartet ein spannender und interaktiver Waldpfad, in dem die heimische Wildtier- und Pflanzenwelt bestaunt werden und das ein oder andere Quiz gelöst werden kann. Um 19.30 Uhr bietet das Museum eine spannende Kinderführung an. Die Jungen Jäger Bayern betreuen zudem einen Umweltbildungsstand, mit dabei unter anderem ein „Wühlkasten“ für echte „Ratefüchse“. Bis 21.00 Uhr können im Südtrakt echte Jagdhunde bewundert werden. Die Hundeführer erklären alles, was man über den wichtigen Jagdbegleiter wissen muss. Um 22.00 Uhr spielt das Münchner Jagdhornquintett unter Johann Winter.

Die Museumsbar hat durchgängig geöffnet und bietet Ihnen einen Auswahl an Wein, Bier oderalkoholfreien Erfrischungen an.

Weitere Informationen finden Sie unter www.jagd-bayern.de

Kontakt

Landesjagdverband Bayern e.V.
Hohenlindner Str. 12
D-85622 Feldkirchen
Thomas Schreder
Öffentlichkeitsarbeit und Presse
Pressesprecher
Susanne Schmid
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit und Presse
Social Media