18. bis 21. Oktober: Hochschule Bremen und Universität Danzig veranstalten Wissenschaftliches Symposium zur Deutschlandwoche in Danzig

(lifePR) (Bremen, ) In diesem Jahr gedenken die Partnerstädte Bremen und Danzig mit vielfältigen Aktivitäten hüben und drüben des vierzigjährigen Bestehens ihrer Partnerschaft, Deutschland und Polen des 25-jährigen Bestehens des Nachbarschaftsvertrages. Dabei spielen neben allgemeinen wirtschaftlichen Kontakten, der Zusammenarbeit von Unternehmen und kultureller Kooperationen auch die Hochschulen eine zentrale Rolle. Bereits 1979 haben sie die erste deutsch-polnische Hochschulkooperation geschlossen. Was kann die Wissenschaft heute zu der Städtepartnerschaft und zur Freundschaft zwischen Polen und Deutschland beitragen?

Am 19. Oktober 2016 veranstalten die Hochschule Bremen (HSB) und Universität Danzig als Beitrag zur Deutschlandwoche unter Mitwirkung von Sprecherinnen und Sprechern aus Wissenschaft und Wirtschaft ein wissenschaftliches Symposium unter dem aktuellen Motto „Intelligentes, nachhaltiges und integratives Wachstum“; Danziger und Bremer Hochschullehrer und Wirtschaftsförderungsexperten setzen sich jeweils aus ihrem Blickwinkel mit der Materie auseinander und öffnen dadurch den Blick für eine vergleichende Analyse.

Mitwirkende neben der HSB und der Universität Danzig sind:
  • Universität Bremen
  • Jacobs University
  • International Business School of Service Management - ISS, Hamburg
  • IBW PAN (Polish Academia of Sciences)
  • Wirtschaftsförderung Bremen GmbH
  • Wirtschaftsförderungsgesellschaft Pommern
  • Polnische Raumfahrtagentur
  • Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)
Im Mittelpunkt der vom 18. bis 21. Oktober stattfindenden Deutschen Woche in Danzig stehen das wissenschaftliche Symposium sowie Präsentationen hiesiger Firmen, Besuche Danziger Unternehmen und ein allgemeiner Erfahrungsaustausch.

Am folgenden Tag veranstalten die Städte Bremen und Danzig eine Business Lounge mit Beteiligung der Wissenschaftsvertreterinnen und –vertreter. Das wissenschaftliche Symposium und die Business Lounge dienen auch der Profilierung der Wirtschaftsräume Bremen und Danzig und bieten wichtige Ansatzpunkte für eine nachhaltige Standortpolitik. Hier liegen auch die Schnittstellen zwischen den regional aktiven Banken, Unternehmen und der Wirtschaftsförderung. Diese bieten die Absolventinnen und Absolventen der HSB spannende Arbeitsplätze und unterstützen die wissenschaftliche Arbeit der HSB.

Kontakt

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
D-28199 Bremen
Ulrich Berlin
Hochschule Bremen
Pressesprecher
Social Media