Richtfest für WHS-Projekt "Wohnen in Höfingen"

 Illustration des WHS-Projekts (lifePR) (Ludwigsburg, ) Der Dachstuhl steht, die Richtkrone ist oben: Am 19. Oktober feierte die Wüstenrot Haus- und Städtebau das traditionelle Richtfest ihrer Wohnanlage in der Hirschlander Straße 25 in Leonberg-Höfingen mit Projektbeteiligten, Vertretern der Stadt und Käufern. Aus Sicht der Projektverantwortlichen war nicht nur der termingerechte Baufortschritt ein Grund zum Feiern, sondern auch die reibungslosen Abläufe bei der Planung und Realisierung sowie die Toleranz und Mitwirkung der angrenzenden Nachbarn. Aktuell sind bereits über 80 Prozent der Wohnungen verkauft. Die Fertigstellung der Wohnanlage ist für Herbst 2017 geplant.

Mit „Wohnen in Höfingen“ errichtet die WHS ein modernes, architektonisch und bautechnisch anspruchsvolles Wohnhaus in angenehm überschaubarer Größenordnung. Nur elf Wohnungen beherbergt das Gebäude, das Angebot erstreckt sich von kompakten Zwei- bis zu großzügigen Fünf-Zimmer-Wohnungen. Die Käufer freuen sich vor allem über das hohe Maß an Privatheit und die modernen, hellen Raumkonzepte in ihrem neuen Zuhause. Dass im Innenausbau mit ausgewählten Ausstattungsdetails gearbeitet wird, versteht sich von selbst – Parkett, Fußbodenheizung, moderne Markensanitäreinrichtung und energieeffiziente Heiztechnik zählen zum Standard. Jede Wohnung verfügt über eine Terrasse mit Garten, einen großzügigen Balkon oder eine Dachterrasse, die den Wohnraum ins Freie erweitern. Durch den fertiggestellten Rohbau kann man sich ein genaues Bild von der späteren Wohnqualität machen.

Zentrale Lage im Grünen

Zur Kaufentscheidung der künftigen Bewohner hat auch die bevorzugte Lage beigetragen – S-Bahn und Ortsmitte sind fußläufig erreichbar, der hohe Freizeitwert ist durch die Nähe zur umliegenden Natur gewährleistet. „Angesichts der dieser Vorteile werden auch die beiden letzten Wohnungen sicher nicht mehr lange auf dem Markt sein – Interessenten sollten mit ihrer Entscheidung nicht allzu lange warten“, sagt WHS-Geschäftsführer Alexander Heinzmann.

Die Baumaßnahme der WHS an der Hirschlander Straße 25 ist Teil der städtebaulichen Gesamtentwicklung von Höfingen. Im Zuge der Bebauung wird auch der öffentliche Platz vor der Treppenanlage von der WHS – im Auftrag der Stadt auf Basis eines gemeinsam erarbeiteten Konzepts – neu gestaltet. Die Zielsetzung ist klar definiert: Statt einer Verkehrsfläche soll hier ein attraktiver, öffentlicher Bereich geschaffen werden, der als Treffpunkt fungiert und die Menschen im Ort zum Verweilen einlädt.

Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) ist ein Tochterunternehmen des Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische. Als überregional tätige Immobilienexpertin der Unternehmensgruppe liegen ihre Kernkompetenzen in den Bereichen Städtebau, Wohnungsbau und Immobilienmanagement. Seit 1949 hat die WHS bundesweit mehr als 23.000 Häuser und Wohnungen erstellt und verwaltet derzeit rund 10.000 Miet- und Eigentumswohnungen. Die WHS ist mit rund 180 Mitarbeitern am Hauptsitz in Ludwigsburg sowie durch Geschäftsstellen in den Ballungsräumen Dresden, Frankfurt am Main, Hannover, Karlsruhe, Köln und München aktiv.

 

Kontakt

Wüstenrot & Württembergische AG
Gutenbergstraße 30
D-70176 Stuttgart
Claudia Bernecker
Wüstenrot & Württembergische AG
KE Externe Kommunikation

Bilder

Social Media