Wiley gratuliert seinem Autor Jamal Qaiser mit "Der fremde Erfolgsfaktor" zum getAbstract International Book Award

Foto: Jamal Qaiser (lifePR) (Weinheim, ) Mit seinem kritischen Buch zu Immigration und Integration hat Jamal Qaiser den getabstract International Book Award gewonnen: Ist Deutschlands Wirtschaft für die Zukunft gut aufgestellt? Nein - Mehr Immigration bitte! Eine aktive Einwanderungspolitik und bessere Integration der Flüchtlinge fordert der deutsch-pakistanische Investor und Autor Jamal Qaiser aus eigener Erfahrung.

Wir gratulieren unserem Autor Jamal Qaiser, der den getAbstract International Book Award mit seinem Buch "Der fremde Erfolgsfaktor" gewonnen hat: Eine überalterte Bevölkerung, eine niedrige Geburtenrate und gleichzeitig eine hohe Abwanderung hochqualifizierter Arbeitskräfte in Länder, die ihre Hausaufgaben die Immigration betreffend bereits gemacht haben, das alles sind Gründe warum der gut laufende deutsche Wirtschaftsmotor in Zukunft ins Stottern geraten könnte, erklärt Jamal Qaiser, Investor und CEO seines Private Equity Unternehmens und Autor des Buches „Der fremde Erfolgsfaktor  - Warum wir in Deutschland die Einwanderer dringend benötigen“. „Neben gut ausgebildeten Fachkräften mangelt es unserem Staat in erster Linie an Unternehmensneugründungen“, so Qaiser. Obwohl gerade dieser Bereich den Wirtschaftsmotor eines Landes zu einem wesentlichen Anteil mit frischer Energie bestückt, belegt Deutschland bei Unternehmensneugründungen weltweit nur einen der hintersten Plätze.

Weitere Schwachstellen sind: Das zu komplizierte Steuersystem, das einem Privatinvestor, der in Deutschland investieren will, kaum ermöglicht zu erkennen, was er mit seinem Unternehmen verdienen kann. Und das komplizierte Schulsystem, das gerade ausländische Kinder benachteiligt. Und Jamal Qaiser weiß wovon er spricht. Als Kind kam er als Flüchtling von Pakistan nach England. In London fühlte er sich wohl und ging gerne zur Schule. Seine Geschichte stand ihm nicht im Weg. Später folgte er seinem Vater nach Deutschland. Doch in der Schule in Frankfurt war er ein Außenseiter und zunächst chancenlos. „Kinder mit Migrationshintergrund blieben damals schlicht und einfach auf der Strecke und man steckte sie entweder in die Sonderschule oder sie erlebten ihre Schulzeit lediglich als Zaungäste“, berichtet der Autor. Doch Qaiser kämpfte sich durch und blieb auch nach der Schulzeit in Deutschland. Er machte sich selbständig und es gelang ihm vom Flohmarktverkäufer zum Investor und CEO seines Private Equity Unternehmens aufzusteigen. Abschlüsse in Harvard und Oxford belegen, was möglich ist, wenn die Rahmenbedingungen stimmen.

Jamal Qaiser fordert in seinem Buch die Integrationsbemühungen weiter zu verstärken. Von der Gesellschaft erhofft er sich eine feinfühligen und selbstverständlichen Umgang mit Mitbürgern mit Migrationshintergrund, in der Berufs- aus und Weiterbildung mehr Pragmatismus und schnellere Ausbildungen, die auf die Bedürfnisse von Immigranten und Flüchtlingen zugeschnitten sind sowie eine vereinfachte Einbürgerung von Immigranten, die bereits seit Jahren in Deutschland leben und arbeiten.

„Wir benötigen in Deutschland eine Internationalisierung und das gelingt uns, indem wir für Weitblick sorgen“, so Qaiser. „Dabei helfen uns Menschen, die einen neuen Blickwinkel besitzen. Dieses Prinzip kennen wir bereits seit vielen Jahren aus der internationalen Wirtschaftswelt. Konzerne forcieren bevorzugt interkulturelle Teams, verbinden unterschiedliche Mentalitäten und Kulturen miteinander, damit diese Manager globale Entscheidungen treffen, Stichwort: Global Brain. Diese Strategie bewährt sich.“

Qaiser, Jamal
Der fremde Erfolgsfaktor
Warum wir in Deutschland die Einwanderer dringend benötigen

19,99 Euro
2016. 258 Seiten, Hardcover
- Sachbuch -
ISBN 978-3-527-50877-8 - Wiley-VCH, Weinheim

Mehr : http://www.wiley-vch.de/ISBN9783527508778 

Probekapitel: https://application.wiley-vch.de/books/sample/3527508775_c01.pdf

Inhaltsverzeichnis: https://application.wiley-vch.de/books/sample/3527508775_ftoc.pdf 

getAbstract International Book Award: http://blog.getabstract.com/bookaward/

Kontakt

Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA
Boschstraße 12
D-69469 Weinheim
Sabine Dabergott
Publicity Wirtschaft, Sachbuch, ... für Dummies, W

Bilder

Social Media