AkoTec Produktionsgesellschaft mbH
Grundmühlenweg 3
D-16278 Angermünde
Die Firma AkoTec Produktionsgesellschaft mbH wurde 2008 in Angermünde gegründet um einen leistungsstarken Kollektor für die NARVA Voll-Vakuumröhre herzustellen und beide Komponenten zu einem 100 % deutschen Produkt zu vereinen. Bei der Entwicklung der Kollektoren und der NARVA Röhre greift AkoTec auf 30 Jahre Erfahrungen im Bereich solarthermischer Produkte und Anlagenkonzepte zurück.
Sämtliche Verfahren für die Herstellung sowie die Voll-Vakuumröhrenkollektoren selbst, wurden eigenständig entwickelt und unterliegen einem ständigen Optimierungsprozess. Mithilfe dieser Technologie und Großserienfertigung sind die Produkte für alle Marktsegmente konkurrenzfähig.
AkoTec bietet nicht nur Lösungen für Einfamilien- / Mehrfamilienhäuser, sondern unterstützt auch die Planung von Konzepten für gewerbliche Anwendungen wie Lackierereien, Hotels und Wäschereien. Bei AkoTec können private Bauherren, Installateure und Händler komplette Systeme vom Speicher bis zum Kollektor beziehen.
Die deutschen Kollektoren stehen für gleichbleibende Leistung, Qualität und Sicherheit über einen Zeitraum von mehr als 25 Jahren hinweg.
Funktional überzeugen die Kollektoren vor allem mit Ihrer flachen, einfachen und fast werkzeuglosen Steckmontage an Fassaden und auf Flachdächern. Eine flache Montage ist möglich, weil die Röhren 360 ° drehbar sind und somit der Absorber zur Sonne ausgerichtet wird. Für einen optisch einwandfreien Gesamteindruck können die Gehäuse der Kollektoren in 213 RAL Farben an individuelle Wünsche und örtliche Gegebenheiten angepasst werden.
Außerdem sind alle Kollektoren mit beidseitig beschichteten Röhren erhältlich. Die Beschichtung der Röhrenrückseite generiert bis zu 40 % mehr Leistung über die Aufnahme von reflektierter Sonnenstrahlung. Bereits eine helle Fassade oder glänzende Dachziegel genügen um von der doppelseitigen Beschichtung zu profitieren.
Die Voll-Vakuumröhrenkollektoren sind vom TÜV geprüft und mit dem Solar Keymark zertifiziert, welches für die Bafa-Förderung nötig ist.