Ute Patel-Mißfeldt
Schloss Grünau
D-86633 Neuburg a.d. Donau
Ute Patel-Missfeld, Künstlerin und Veranstalterin von "Mut zum Hut"

In einer Silvesternacht wurde in Bremerhaven um 5 vor 12 wohl eine der außergewöhnlichsten Künstlerinnen unserer Zeit geboren: Ute Patel-Missfeldt.

Schon das kleine Mädchen zog durch ihr unwiderstehliches Charisma sämtliche Mitmenschen in ihren Bann.

Dass dies keine Übertreibung ist, wird spätestens dann klar, wenn Sie das Glück haben, sie einmal persönlich kennen zu lernen.

Ihre berufliche und künstlerische Laufbahn fundierte sie mit einer grafischen Ausbildung in ihrer Heimatstadt Bremerhaven. Durch Beweis ihres außergewöhnlichen Talents und ihre Liebe zur Kunst, sowie eine überzeugende Stilsicherheit und Originalität, arbeitete Sie bald als Fachlehrerin für Kunst am Gymnasium Langen. Auch im Auftrag des Rundfunk gab sie Unterricht im aquarellieren. So blieb es nicht aus, dass auch das Fernsehen, darunter ARD, ZDF, BRD, ORF, RTL, WDR und einige andere Sender, gerne von ihrer übersprühenden Kreativität profitierten.

Dabei ist sie keineswegs nur auf die Malerei fixiert. Sie entwarf auch Kleider für Fernseh-Modenschauen, sowie diverse Opernroben und gestaltet für namhafte Porzellanmanufakturen exklusives Porzellan. Aber das ist noch nicht alles.

In ihrem Leben hat sie viel bewegt: So schrieb sie 28 Fachbücher, illustriert Romane, Satiren, Gedichtbände und über-nahm unter anderem die musikalische Gesamtleitung und Intendantenfunktion der »Österreichischen Donaufestspiele« in Grein. Über alledem hat sie sich immer ein Herz bewahrt für Menschen, die auf Hilfe und Unterstützung anderer an-gewiesen sind. Im speziellen sind das eine indische Frauenorganisation, die »Kartei der Not« und »UNICEF«.

Im Jahre 2004 verlieh ihr die Stadt Neuburg a.d. Donau den Kulturpreis. Wenn sie nicht unterrichtet oder an einem Projekt arbeitet, organisiert sie weltweit Ausstellungen ihrer Kunst. 2013 wurde ihr der Kunst- und Kulturpreis des Altmühltals verliehen.

BR 3 hat 2009 ihr Leben verfilmt. Mit der höchsten Einschaltquote, die für die Serie »Lebenslinien« je erreicht wurde, hat sie vielen Menschen Lebensmut und Freude vermittelt. Die Deutsche Welle hat diesen Film weltweit ausgestrahlt.

Servus TV drehte 2013 einen Dokumentarfilm über ihren Garten, in dem viele außergewöhnliche Pflanzen vereint sind.

Ute Patel-Missfeldt veranstaltet seit 15 Jahren in Neuburg an der Donau die zur Zeit größte Hutschau der Welt. Hierzu gelingt es Ihr, die namhaftesten Modisten und Hutmacher zu verpflichten. Auch in diesem Jahr heißt es wieder »Mut zum Hut« aber auch »schmuck durch Schmuck« - eine Präsentation, die wirklich zauberhaft ist...

So viel Energie ist es auch zu verdanken, dass der fast aus-sterbende Berufszweig der Modisten plötzlich im Fokus der Öffentlichkeit steht und sich so viele Menschen wieder für Hüte begeistern. Übrigens konnte sich die Modistenzunft kaum eine bessere und leidenschaftlichere Repräsentantin wünschen. Denn »ohne Kopfschmuck geh' ich nicht aus dem Haus«.

Entspannen kann sich die Künstlerin in ihrem wunder-schönen Garten auf Schloss Grünau. Dort lebt sie mit ihrem Ehemann Professor Dr. Vallabhbhai Patel, der eine nicht weniger außergewöhnliche Persönlichkeit ist. Sie haben vier Kinder.