Die zwei Seiten Amerikas: Mit TUI durch den Westen und Osten der USA

Rundreise „Von West nach Ost“ neu im Weltentdecker Sommerprogramm
(lifePR) (Hannover, ) Los Angeles, San Francisco und Death Valley? Oder lieber New York und Niagara Fälle? Für alle Amerika-Urlauber, die sich nicht entscheiden können, bietet TUI, Deutschlands führender Reiseveranstalter, in der aktuellen Sommersaison die Bus- und Flugrundreise „Von West nach Ost“ an. Die neue 17-tägigeTour aus dem TUI Weltentdecker Amerika Katalog verbindet die Höhepunkte im westlichen Teil der USA mit den schönsten Sehenswürdigkeiten im Osten des Landes.

Ausgangspunkt der Rundreise ist Los Angeles. Von dort geht es weiter in die Glücksspielmetropole Las Vegas und durch das Death Valley zum Ferienort Mammoth Lakes. Bei der Fahrt im und durch den Yosemite Nationalpark entdecken die Reisenden beeindruckende Wasserfälle und gigantische Felsdome. Nächste Station der Rundreise ist San Franscisco. An der Golden Gate Bridge beginnend erkunden die Urlauber die Pazifikküste von Norden nach Süden. Die Weltentdecker besuchen Monterey, Pismo Beach und Santa Barbara bis sie schließlich am neunten Tag in Los Angeles in den Flieger nach New York steigen. Im Osten der USA stehen unter anderem Manhatten, die grandiosen Niagara-Fälle und das für seine Bürgerkrieg-Schlachten bekannte Gettysburg auf dem Programm. In Washington darf der Besuch des Weißen Hauses nicht fehlen. Letzte Station vor dem Rückflug ab New York ist Philadelphia.

Info: Die 17-tägige Rundreise „Von West nach Ost“ kostet inklusive Flug ab Deutschland ab 2.383 Euro pro Person im Doppelzimmer. In Reisepreis enthalten sind 16 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels, vier Mal Frühstück in New York, Rundfahrt im klimatisierten Reisebus, alle Transfers, Deutsch sprechende Reiseleitung sowie Besichtigungen laut Reiseverlauf.

Informationen und Buchung in jedem Reisebüro mit dem TUI Zeichen.

Kontakt

TUI AG
Karl-Wiechert-Allee 4
D-30625 Hannover
Alexa Hüner
Pressesprecherin für allgemeine Konzernthemen und Produktpresse TUI
Social Media