Sportsgeist gut versichert: Mondial Assistance schützt die Teilnehmer des 14. Köln Marathons vor Startgeldverlust

Mit Mondial Assistance beim Köln Marathon 2010 auf der sicheren Seite - auch wenn der eigene Start ins Wasser fällt. (lifePR) (München, ) Es ist der Albtraum für jeden Läufer: Man trainiert monatelang in Vorbereitung auf den großen Termin, die Teilnahme am Marathon. Doch dann macht eine Verletzung oder eine Erkrankung alle Träume zunichte. Um in diesem Fall wenigstens das Startgeld nicht zu verlieren, können sich Athleten im Vorfeld versichern.

Es ist ärgerlich genug, wenn die Teilnahme am lang geplanten Marathon durch plötzliche Krankheit nicht möglich ist. Noch schmerzlicher ist es, wenn dann auch noch das Startgeld umsonst bezahlt ist. In diesem Fall haben die Teilnehmer des 14. Köln Marathons am 3. Oktober 2010 die Möglichkeit, die kompletten Kosten von bis zu 80 Euro erstattet zu bekommen. Voraussetzung hierfür: Der Abschluss der ELVIA Startgeld-Versicherung bei der Mondial Assistance und der Nichtantritt aus einem versicherten Grund. Die Versicherungsprämie beträgt einmalig 5,90 Euro. Interessierte Sportler können die ELVIA Startgeld-Versicherung direkt bei der Anmeldung abschließen.

Zu den versicherten Ereignissen zählen beispielsweise eine unerwartete schwere Erkrankung, eine schwere Unfallverletzung, der Tod eines Angehörigen sowie ein Umzug um mehr als 100 km auf Grund der Aufnahme eines neuen Arbeitsverhältnisses.

Bei Eintritt eines Versicherungsfalles werden die Betroffenen gebeten, ihre Teilnahme unverzüglich bei der Köln Marathon Veranstaltungs- und Werbe GmbH abzusagen. Die Startgebühr wird dann ohne Abzug eines Selbstbehaltes ersetzt. Einzige Ausnahme: Bei ambulant behandelten Erkrankungen, Unfällen und Schwangerschaften fällt ein Selbstbehalt von 7,50 Euro an.

Kontakt

AWP P&C S.A.
Bahnhofstraße 16
D-85609 Aschheim bei München
Andreas Schneider
Pressereferent
Martina Brüggemann
Serviceplan Brand PR
Senior PR-Consultant

Bilder

Social Media