Vom Graben zum Wiesenbach

NABU sucht Anwohner für die Renaturierung des Stadtbaches Düpenau
(lifePR) (Hamburg, ) Am Samstag den 20. Oktober veranstaltet der Naturschutzbund NABU einen Gewässernachbarschaftstag an der Düpenau in der Osdorfer Feldmark auf Höhe des Fußweges Borndiek. Veranstalter des Einsatzes sind neben dem NABU das Bezirksamt Altona, die Jugendfeuerwehr Osdorf, die THW-Ortsgruppe Altona und der Rückenwind e.V.. Anwohner, die sich für die Natur in ihrer Umgebung interessieren und aktiv zum Umweltschutz beitragen möchten, sind herzlich willkommen.

Bei diesem Gewässernachbarschaftstag werden die Helfer einen vom Bezirksamt Altona neu angelegten Bachlauf mit Totholz, Geröll und Kies ausstatten, damit sich ein vielfältiger und natürlicher Lebensraum entwickeln kann. Sie werden dabei unter anderem an einem Abschnitt der Düpenau aktiv, der als Ausgleichsmaßnahme für den Neubau des europäischen XFEL-Röntgenlasers des Forschungszentrums DESY in der Osdorfer Feldmark aus ihrem ehemals begradigtem Bachbett befreit wurde. Das NABU-Projekt "Gewässernachbarschaftstage für Hamburg" wird von der Vattenfall-Europe-Umweltstiftung gefördert. Im Rahmen dieses Projektes wird der NABU in diesem Jahr in jedem Bezirk Hamburgs ausgewählte Stadtbäche mit einfachen Mitteln renaturiert haben.

Der Einsatz findet am 20. Oktober 2007, 9.30 Uhr statt. Für ein einfaches Mittagessen im gemeinsamen Kreis ist gesorgt. Arbeitskleidung für den Arbeitseinsatz sowie eine Anmeldung bis Freitag, 19. Oktober 12 Uhr sind unbedingt erforderlich. Dabei werden der Treffpunkt und weitere Hinweise bekannt gegeben.

Kontakt

Naturschutzbund Deutschland (NABU) Landesverband Hamburg e.V.
Klaus-Groth-Straße 21
D-20535 Hamburg-Borgfelde
Bernd Quellmalz
Naturschutzbund Deutschland (NABU) Landesverband H
Pressesprecher
Tobias Ernst
NABU Hamburg
Referent für Gewässerschutz
Social Media