BCA-Börsenampel bleibt strategisch auf grün: Erwartete Schwächephase an den Aktienmärkten nutzen

(lifePR) (Bad Homburg v.d.H., ) Vor dem Hintergrund der immer noch unsicheren Situation bei Immobilienfonds und der aktuell niedrigen Renditen am Bondmarkt - 5 jährige deutsche Anleihen bieten derzeit eine Verzinsung von 1,6% pro Jahr - gibt es derzeit für mittel- bis langfristige Investitionen wenig interessante Alternativen zum Aktienmarkt, so die Ansicht des BCA Investment Research.

Die BCA AG - nach eigenen Angaben - Deutschlands führender Maklerpool, setzte in den vergangenen Wochen erfolgreich auf einen Anstieg der deutschen und internationalen Aktienmärkte. Im Rahmen der US-Unternehmensberichtssaison für das dritte Quartal 2010 stiegen die Unternehmensgewinne im S&P 500 gegenüber dem Vorjahresquartal um satte 33 Prozent. Dies führte in den letzten Wochen zu einem Anstieg der Aktienmärkte auf beiden Seiten des Atlantiks. Die durch die USA in die Märkte gepumpte Liquidität trug ein Übriges zum Anstieg bei.

Nachdem die aktuelle Unternehmensberichtssaison fast gelaufen ist, sollten die makroökonomischen Fundamentaldaten und technische Indikatoren wieder in den Vordergrund der Betrachtung rücken. Eine zu erwartende leichte Abschwächung des Wirtschaftswachstums sowie der außerordentlich positive Konsensus zu den Schwellenländermärkten stimmen die BCA kurzfristig skeptisch. Kurzfristig scheinen die Aktienmärkte ausgereizt. Diese Schwächephase sollte der risikobereite Anleger sukzessive zum Ausbau von Positionen in deutschen, globalen und Schwellenländerfonds nutzen.

Die BCA Börsenampel wird daher taktisch - mit Sicht auf die nächsten Wochen - auf gelb gestellt. Strategisch - mit Blick auf das Jahr 2011- bleibt sie auf grün.

Kontakt

BCA AG
Hohemarkstraße 22
D-61440 Oberursel
Social Media