Mit guten Ideen zum Erfolg

Studierende der FH erhalten für ihre Unternehmensgründung Zuschüsse vom Land
(lifePR) (Osnabrück, ) Drei Absolventen der Fachhochschule haben sich in diesem Jahr erfolgreich um Betriebsmittelzuschüsse in Höhe von 18.000 Euro des Landes Niedersachsen beworben. Mit diesem Zuschuss unterstützt das Land Unternehmensgründer aus niedersächsischen Hochschulen.

Kinga Skiba, Absolventin der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (WiSo), hat ein innovatives Ablagesystem für gebundene Schriftstücke entwickelt. Mit wissenschaftlicher Unterstützung durch das Labor für Kunststoffverarbeitung in der Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik (I&I) entstand ein Prototyp, der demnächst in Serie gehen wird.

Oliver Gussenberg, ebenfalls Absolvent der Fakultät WiSo, hat sein Hobby gleich zum Beruf gemacht und ein Unternehmen im Bereich Sportmarketing und Marktforschung gegründet. Als mehrmaliger Teilnehmer an Olympischen Spielen hat er die Strukturen und Probleme der Sportbranche aus erster Hand kennen gelernt und will nun mit Lösungen helfen.

Hendrik Schwand, Absolvent der Fakultät I&I, möchte mit seinem Unternehmen revis3d neue Wege in der Welt der Visualisierung beschreiten und erzeugt für seine Kunden dreidimensionale Bilder aus CAD-Daten. Das junge Unternehmen ist nach kurzer Zeit schon so erfolgreich, dass die Einstellung von weiterem Personal geplant ist.

Annette Busch, Ansprechpartnerin für das Projekt Gründercampus, hat die Unternehmensgründer insbesondere bei der Erstellung der Business-Pläne und bei der Beantragung der Zuschüsse unterstützt. "Diese Erfolge der Gründerinnen und Gründer sehe ich auch als Erfolg unserer langjährigen Bemühungen, in der Hochschule eine Kultur der Selbstständigkeit zu etablieren und die unternehmerische Selbstständigkeit als Alternative zur Beschäftigung in einem Unternehmen hervor zu heben."

Kontakt

Hochschule Osnabrück Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) Geschäftsstelle
Postfach 1040
D-49009 Osnabrück
Pressestelle
Fachhochschule Osnabrück
Social Media