New York Citys Boroughs im Aufwind

New York City ist nicht nur Manhattan: 40 % aller Hotels, die 2011 öffnen, befinden sich in Brooklyn, Queens, der Bronx oder auf Staten Island
(lifePR) (New York, ) Top of the Rock, Central Park, Fifth Avenue oder der Times Square - Die bekanntesten Attraktionen New York Citys befinden sich unbestritten meist in Manhattan. Doch auch die benachbarten Stadtteile haben mehr als genug zu bieten. 40 % aller neuen Hotels eröffnen im Jahr 2011 in Queens, Brooklyn, der Bronx oder auf Staten Island. Der Trend zu den Boroughs außerhalb Manhattans zeigt sich bereits seit 2008: 22% aller NYC-Hotels eröffneten seither in Queens, 15% in Brooklyn, 3% in der Bronx und 2% auf Staten Island. Bis Ende 2011 werden in fast vier Jahren 5.850 neue Zimmer außerhalb Manhattans entstanden sein.

Im trendigen Brooklyn werden den Besuchern nach der Eröffnung des Best Western Plus Prospect Park und des Sheraton Brooklyn New York Hotel in 2010 in diesem Jahr das Aloft New York Brooklyn, das Fairfield Inn & Suites New York Brooklyn und das Hotel Williamsburg zur Verfügung stehen. In der Bronx entsteht derzeit das Comfort Inn, auf Staten Island das Best Western Staten Island. In Queens eröffnet in diesem Jahr das Four Points by Sheraton Long Island City und das Z Hotel New York.

Neben günstigeren Preisen haben Besucher dieser Hotels auch sehenswerte und noch eher unbekannte Attraktionen direkt vor der Haustür. Das Louis Armstrong House Museum oder das neu eröffnete Museum of the Moving Image in Queens, der Bronx Zoo, der Botanische Garten in Brooklyn, Historic Richmond Town als lebendes Museum auf Staten Island oder die ethnische Vielfalt aller Boroughs begeistern die Besucher. Zudem sind die zahlreichen Attraktionen Manhattans meist nur eine kurze U-Bahn-Fahrt von der oft preiswerteren Unterkunft entfernt.

Ein Blick lohnt sich auch auf die gesamte Hotellandschaft New York Citys. Zwischen Januar 2008 und Dezember 2010 erfuhr die Stadt mit einem Plus von insgesamt 24% mehr Unterkünften in allen Preiskategorien das schnellste Wachstum an Hotelbetten in ihrer gesamten Geschichte. Im Moment ist der Big Apple der fünftgrößte Hotelmarkt in den USA, jedoch mit den meisten Betten in Konstruktion. Derzeit hat New York City ca. 86.239 Betten, bis Ende 2011 werden es fast 90.000 sein. Aber auch andere Kennzahlen zeigen den Boom: Die durchschnittliche Belegungsrate in 2010 lag bei über 85%, der durchschnittliche Übernachtungspreis bei 255 $ pro Zimmer. Im April 2011 lag die Belegungsrate sogar bei 88%.

Allgemeine Informationen über New York City - auch in deutscher Sprache - sind unter www.nycgo.com bzw. www.nycgo.com/german erhältlich.

Kontakt

NYC & Company
810 Seventh Ave., 3 fl
USA-NY 100 New York
Social Media