Natur und Sinnlichkeit

Mario Dilitz, Skulptur / Virginia Glasmacher, Malerei / Stefan Kurt, Fotografie / Eröffnung: 8. Juli 2011, 19.30 - 21.30 Uhr, es spricht Nina Hartgenbusch M.A. / Ausstellungsdauer: bis 6. August 2011
(lifePR) (Wuppertal, ) Die Figuren des Bildhauers Mario Dilitz entstehen aus einem massiven, rechteckigen Holzblock. Sie haben Präsenz, nicht nur durch ihre teils leichte Überlebensgröße, sondern vor allem durch die Energie der emotionalen Ausdrucksfähigkeit, die sie mit ihrer Gestik und Mimik vermitteln und wodurch sie sich nonverbal an den Betrachter wenden. Die Sicherheit in der Kunstfertigkeit von Mario Dilitz verleiht höchsten künstlerischen Ausdruck. Etwas Edles liegt in der glatten Oberfläche der Haut, welche die überaus sinnliche Erfassung der ästhetischen Schönheit in der anatomischen Struktur offenbart.

Mario Dilitz wurde 1973 in Innsbruck, Österreich, geboren. Ab 1999 absolvierte er eine Ausbildung zum Holzbildhauer an der Fachschule für Holzbildhauer St. Ulrich in Italien. Seit 2004 ist er als freischaffender Künstler tätig. Eine Weiterbildung durchlief Dilitz u.a. an der Akademie der bildenden Künste Salzburg bei Judy Fox/New York. Seit 2006 hat er einen Lehrauftrag an der Bildhauerschule "Geisler-Moroder" in Elpigenalp, Österreich. Mario Dilitz lebt und arbeitet in Axams bei Innsbruck und München.

Die Bilder von Virginia Glasmacher entstehen in mehreren Ebenen. Über einer lasierenden Grundschicht, die erste Räumlichkeit entstehen lässt, verstärken vordergründige Elemente in Spachteltechnik pastos diesen Eindruck. Die feinsinnig komponierten Farbschichten überlagern sich teils transparent, an anderer Stelle liegen sie opak aufeinander. Starke Spannungen zwischen den abstrakten, atmosphärischen Farbräumen entstehen und es tut sich in diesen zweidimensionalen Bildwerken eine unendliche Weite und Tiefe auf.

Virginia Glasmacher wurde 1969 in Richmond, Virginia in den USA, geboren. Zwischen 1989 und 1993 studierte sie Malerei und Semiotik an der Brown University, Providence, Rhode Island, USA, und Kunstgeschichte an der New York University. 2001 nahm sie an der Internationalen Sommerakademie für bildende Kunst in Salzburg in der Malereiklasse Zhou Brothers teil. Virginia Glasmacher lebt und arbeitet in Freiburg im Breisgau.

Ruhig, unaufgeregt, fast schon meditativ und voller Stille, so ist die Fotokunst von Stefan Kurt. Aus seiner langjährigen Leidenschaft, dem Fotografieren, entwickelt er in einem zweiten Schritt durch das Übereinanderlegen von mehreren Motiven und digitaler Bearbeitung etwas völlig Neues. Die meisten Werke wecken sofort Assoziationen mit Floralem, ungewohnte Kontexte entstehen, Bildgründe werden transparent verwoben und räumliche Verschränkungen erzeugt. Die besondere Ästhetik ermöglicht ein kontemplatives Besinnen auf sich selbst.

Stefan Kurt wurde 1959 in Bern, Schweiz, geboren. Er absolvierte eine Ausbildung zum Primarschullehrer und besuchte dann das Konservatorium für Musik und Theater Bern. Zwischen 1985 und 1993 war er Ensemble-Mitglied des Hamburger Thalia Theaters und seitdem ist er als frei arbeitender Schauspieler für Film und Theater tätig. 1996 gelang Stefan Kurt mit der Hauptrolle in Dieter Wedels TV-Thriller "Der Schattenmann", für den er auch den Adolf-Grimme-Preis erhielt, der Durchbruch. Stefan Kurt lebt in Berlin.

Kontakt

Galerie Epikur GmbH
Friedrich-Ebert-Straße 152a
D-42117 Wuppertal
Social Media