BBI schon heute größter Konjunkturmotor der Region

Weiterer Auftrag für BBI vergeben / Bereits 825 Millionen Euro an Vergabeleistungen getätigt / 80 Prozent davon gingen an die heimische Wirtschaft / Mittelstandskonzept hat sich voll bewährt
(lifePR) (Berlin, ) Die Berliner Flughäfen haben einen weiteren Auftrag für den Hauptstadt-Airport BBI vergeben. Der Zuschlag zur Errichtung der Kabelnetze zur Ver- und Entsorgung des BBI ging an das Konsortium AREVA Energietechnik, Elpro GmbH (beide aus Berlin) und Westmontage Kabel und Netze GmbH (Essen). Das Vergabepaket beinhaltet die Verlegung von Kabelnetzen für Mittel- und Niederspannung, die Errichtung der elektrotechnischen Infrastruktur des BBI sowie den Aufbau der TK/IT-Netze. Der Auftrag für die Errichtung der Kabelnetze konnte innerhalb des kalkulierten Kostenrahmens am Markt platziert werden.

Thomas Weyer, Geschäftsführer Technik/BBI zu der Vergabe: "Die Berliner Flughäfen haben für den BBI nun bereits Aufträge im Gesamtwert von 825 Millionen Euro vergeben. Über 80 Prozent hiervon sind in die heimische Wirtschaft geflossen. Damit ist klar: Das Mittelstandskonzept der Berliner Flughäfen bewährt sich voll. Schon heute ist der BBI der größte Konjunkturmotor der Region."

Kontakt

Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
Mittelstaße / Am Seegraben (B 96a)
D-12521 Berlin
Ralf Kunkel
Marketing und Unternehmenskommunikation
Social Media