Der kleine Lord - Das Weihnachts-Musical für die ganze Familie

Das Deutsche Theater München veranstaltet eine Tournee-Produktion der Manfred Hertlein Veranstaltungs GmbH / Von 4. bis 16. Dezember 2007
Dominik Beckmann (lifePR) (München, ) Heute Nachmittag erlebte die Tanzschule am Deutschen Theater ein besonderes Highlight: Christian Berg und Konstantin Wecker stellten das Familienmusical DER KLEINE LORD der Münchner Presse vor. In Hamburg laufen derzeit die Proben für die Welturaufführung im Deutschen Theater auf Hochtouren, Premiere ist schon am 5. Dezember. Christian Berg, Autor und Regisseur des Musicals, reiste trotz allem mit zwei Hauptdarstellern nach München, um den Münchnern gemeinsam mit Konstantin Wecker einen exklusiven Vorgeschmack auf den "kleinen Lord" zu geben.

Die beiden sind schon seit Jahren ein echtes Dreamteam, was Kindermusicals betrifft. Nachdem ihnen dieser einmalige Stoff von Produzent Manfred Hertlein angeboten wurde, waren beide sofort Feuer und Flamme. "Es ist ein Musical für die ganze Familie, jede Generation wird Parts finden, die sie besonders berühren, ohne aber in amerikanischen Kitsch abzurutschen", so Christian Berg. Dazu komponierte Konstantin Wecker 11 hinreißende Songs, die die wunderbare Stimmung dieses Musicals einfangen, zwei davon präsentierten Barbara Obermeier (Cedric, der kleine Lord) und Sören Kruse (Mr. Havisham) in der Tanzschule am Deutschen Theater: Sören Kruse begeisterte mit "Rockefeller", Barbara Obermeier mit "Mein Brief."

Barbara Obermeier, die Cedric den kleinen Lord verkörpert, ist ein waschechtes Münchner Kindl und freut sich schon sehr auf ihre Auftritte im Deutschen Theater: "Ich stamme ja aus München und da meine Eltern und alle Freunde hier in der Nähe wohnen, kann ich sie endlich mal wieder sehen. Außerdem war es schon immer mein großer Traum, am Deutschen Theater zu spielen, der kleine Lord lässt diesen Traum jetzt wahr werden." Die 25-jährige wurde beim Casting im Deutschen Theater unter Hunderten Mitbewerbern ausgewählt. Nach knapp 4-wöchiger Probenzeit identifiziert sich vollends mit ihrer Rolle: "Was mir an Cedric am Besten gefällt, ist seine Ehrlichkeit und sein gutes Herz. Er wird ja völlig überraschend zu seinem Großvater, einem verbitterten alten Mann, nach England gebracht. Er bewirkt in dem neuen, fremden Umfeld viel Gutes und erweicht letztendlich das kalte Herz seines Großvaters!"

Auch Konstantin Wecker geriet ins Schwärmen: "Ich habe versucht, für "der kleine Lord" verschiedene Musikrichtungen zu kombinieren, von Swing, über Musicalmelodien bis hin zu Opernarien – es wird für jedes Alter und vor allem für jeden Geschmack etwas dabei sein! Doch meine Melodien leben von den wunderbaren Künstlern, die wir für die Bühne gewinnen konnten, fantastische Sänger und Tänzer, die den Zuschauer wirklich verzaubern können!"

Wegen der großen Nachfrage: Matinee-Vorstellung am So, 16.12., 10.30 Uhr

Kontakt

Deutsches Theater München Betriebs-GmbH
Schwanthalerstraße 13
D-80336 München
Deutsches Theater München Betriebs-GmbH
Christina Zopp
Pressestelle
Presse-Referentin

Bilder

Social Media