midemlab 2012: Das Publikum begeistern und daraus wirtschaftliche Vorteile schöpfen

Bewerbungen werden bis 4. November entgegengenommen
(lifePR) (Hamburg, ) Innovative Startups und App-Entwickler haben die große Chance, sich auf dem weltgrößten Musikmarkt MIDEM 2012 vom 28. bis 31. Januar in Cannes an einem internationalen Wettbewerb zu beteiligen, um Unternehmer und Investoren aus aller Welt auf sich aufmerksam zu machen. Auf dem branchenübergreifenden Forum midemlab können auch Startups und App-Entwickler dabei sein, die nicht unbedingt etwas mit der Musik zu tun haben. Bewerben kann man sich bei der midemlab bis zum 4. November 2011 unter <http://www.midem.com/...>.

Die Bewerbungen umfassen folgende drei Kategorien:
- Die Entdeckung, Empfehlung und Schaffung von Musik.
- Marketing und soziale Schwerpunkte wie Soziale Medien, Verbraucheranalytik, aber auch Ortungsdienste
- Direkter Verkauf an Kunden und die wirtschaftliche Auswertung wie z.B. e-commerce, Crowdsourcing, Merchandising und Ticketverkauf.

Die midemlab-Finalisten werden durch eine hochkarätige international besetzte Jury ausgewählt. Sie erhalten dann die Möglichkeit, einer Jury aus Risikokapitalgebern und möglichen Geschäftspartnern ihre digitalen Lösungen vorzustellen. Dabei bekommen sie während der Vorbereitungsphase kostenlos Coaching- und Mentoring-Leistungen. Darüber hinaus erhalten alle teilnehmenden Startups zum ersten Mal noch in diesem Jahr kostenlos eine wirtschaftliche und rechtliche Beratung sowie kostenlose Schulungen in Sachen Geschäftsentwicklung.

Die midemlab-Finalisten profitieren darüber hinaus von der hohen Präsenz beim internationalen Publikum der MIDEM in Cannes, von der Berichterstattung der internationalen Medien sowie den vielen Gelegenheiten zum Knüpfen von Kontakten mit neuen Geschäftspartnern bei den Führungskräften der Musikbranche, Künstlern, Marken und Technologieunternehmen.

"midemlab ist mehr denn je eine internationale Plattform, auf der Startups und App-Entwickler optimale Möglichkeiten bekommen, um Kontakte mit Geschäftspartnern und Investoren zu knüpfen," sagt Bruno Crolot, Direktor von MIDEM. "Viele der zur Zeit führenden Akteure wie beispielsweise SoundCloud, The Echo Nest, Songkick, Band Metrics, Next Big Sound oder Kickstarter konnten durch die midem-Veranstaltung für Neugründungen im Markt Fuß fassen. Diese Erfolgsgeschichten beweisen, dass midemlab eine einmalige Starthilfe für innovative Unternehmen ist."

Einer der von der Jury in diesem Jahr ausgezeichneten App-Erfinder kam aus Deutschland. Es ist Matthias Glatschke mit seinem Songpier in Garching bei München, einem kostenlosen App für jeden Musiker. Seine Bilanz zu midemlab: "midemlab war die ideale Plattform zur richtigen Zeit, um für unseren Songpier-Service die notwendige Aufmerksamkeit zu erhalten."

Mehr Informationen sowie Einzelheiten zur Abgabe einer Bewerbung sind unter <http://www.midem.com/...> zu finden.

Kontakt

Reed MIDEM Ltd.
Walmar House – 296 Regent Street
USA-NY 100 New York
Social Media