IHK bezieht Stellung zu Kommunalfinanzen in Südwestsachsen

(lifePR) (Chemnitz, ) Die IHK Südwestsachsen hat erstmals eine Übersicht und Auswertung zu wichtigen Kennzahlen der öffentlichen Haushalte herausgegeben. Untersucht wurden beispielsweise die Hebesätze für Gewerbesteuer und Grundsteuer B, die Steuerkraft, die Investitionen und die Pro-Kopf-Verschuldung der 33 bevölkerungsreichsten Gemeinden der Region.

Die IHK will damit die interessierte Öffentlichkeit für das Thema "Kommunalfinanzen" sensibilisieren, mehr Transparenz schaffen und letztlich das Band zwischen den Gemeinden und der Wirtschaft stärken.

Neben der Feststellung positiver Tendenzen wird aber auch das (im Vergleich zu anderen bundesdeutschen Regionen) insgesamt hohe Niveau der Gewerbesteuerhebesätze deutlich. Die IHK fordert daher von den Kommunen, die in der letzten Zeit gute Steuereinnahmen hatten, ihre Finanzpolitik wirtschaftsfreundlicher und damit zukunftsfähiger auszurichten.

Die 15 Seiten umfassende Veröffentlichung ist unter www.chemnitz.ihk24.de kostenlos abrufbar.

Kontakt

Industrie- und Handelskammer Chemnitz
Straße der Nationen 25
D-09111 Chemnitz
Angela Graupner
IHK Südwestsachsen Chemnitz-Plauen-Zwickau
Sekretariat Leitender Geschäftsführer
Social Media