Pauschalreisen günstig wie lange nicht mehr

Infografik © HolidayCheck.de (lifePR) (Bottighofen, ) Die neuen Reisekataloge für 2012 zeigen bereits jetzt Wirkung. Pauschalreisen in die Krisenländer Tunesien, Ägypten und Griechenland sind zu deutlich niedrigeren Preisen zu buchen als noch vor einem Jahr. Dies zeigt das aktuelle Urlaubspreis-Barometer des Reiseportals HolidayCheck.de. Die Durchschnittspreise sämtlicher Buchungen lagen im Monat Oktober um 3,0 Prozent über Vorjahresniveau. Dies ist die geringste Teuerung seit über einem Jahr.

Der monatliche Preisindex wertet die Daten von mehr als 20.000 tatsächlich gebuchten Reisen aus. Auffallend ist, dass bereits bei 40 Prozent aller Oktober-Buchungen das Abreisedatum im Frühjahr und Sommer liegt. Urlauber scheinen sich vermehrt jetzt schon Frühbucher-Rabatte sichern zu wollen.

Ungewöhnlich stark sanken die Preise für Urlaube in die beiden Revolutionsländer am Mittelmeer. Feriengäste zahlten für eine Pauschalreise nach Tunesien 6,0 und für Ägypten 4,9 Prozent weniger als im November 2010. Selbst für Griechenland, das eher zu den hochpreisigen Zielen zählt, sank der Durchschnittspreis um 4,8 Prozent. Ein Urlaub auf der griechischen Insel Kreta kostete nur knapp so viel wie vor einem Jahr: 0,4 Prozent weniger.

Dagegen verharrten die Preise für einen Türkei-Urlaub weiter auf hohem Niveau. Auch im Oktober war die Teuerungsrate mit einem Plus von 10,2 Prozent zweistellig. Mallorca kostete 4,3 Prozent mehr. Die Kanarischen Insel zeigten ein sehr unterschiedliches Bild: Während ein Urlaub auf Fuerteventura im Durchschnitt 0,8 Prozent mehr kostete, sank die Teuerungsrate bei Gran Canaria um 1,0 und bei Teneriffa gar um 9,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Kontakt

Driveboo AG
Bahnweg 8
CH-8598 Bottighofen
Ulrich Cramer
HolidayCheck AG

Bilder

Social Media