Was Landwirte bewegt – neue Agrar-Fachmesse gibt Antworten

 Was Landwirte bewegt – neue Agrar-Fachmesse gibt Antworten (lifePR) (Friedrichshafen, ) Neuer Treffpunkt für Landwirte der Region: "agrarwelt" feiert vom 15. bis 17. Februar 2008 Premiere in Friedrichshafen – Experten referieren zu aktuellen Themen – Schwerpunkt Agrarenergie

Welche Möglichkeiten eröffnet die Energie-Produktion für die Landwirtschaft, wie wirkt sich der Klimawandel aus, welche Risiken bietet die Gentechnik oder welche neuen Trends gibt es beim Landtourismus – die "agrarwelt" rückt aktuelle Themen in den Mittelpunkt und gibt Anregungen und Antworten. Sie ist Treffpunkt und Kommunikationsplattform zugleich. Vom 15. bis 17. Februar 2008 feiert die neue Agrar-Fachmesse für Bio-Energie, regionale Kulturlandschaft und Agrartechnik auf dem Messegelände in Friedrichshafen Premiere. Die Veranstaltung findet parallel zur Internationalen Obstfachmesse Fruchtwelt Bodensee statt.

"Die Kombination der beiden Messen schafft für Aussteller und Besucher einen interessanten Mehrwert", ist Messegeschäftsführer Klaus Wellmann überzeugt. Die dreitägige "agrarwelt" richtet sich an Voll- und Nebenerwerbslandwirte. Die Aussteller kommen aus den Bereichen Land- und Stalltechnik, Landhandel, Maschinenringe, Dienstleister und Erzeuger. Rund 60 Anmeldungen gingen bereits ein und das Interesse an der neuen Veranstaltung wächst stetig.

Die Agrarfachmesse ist auf die spezifische Landschaft zwischen Bodensee, Oberschwaben, Allgäu, Schwarzwald und der Alb sowie Vorarlberg und der Ostschweiz zugeschnitten, geht gezielt auf die Bedürfnisse der Landwirte ein. Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Fachvorträgen zu aktuellen Themen sowie die Bauernkundgebung des Kreisbauernverbandes Tettnang ergänzen das Angebot.

Der Energiesektor nimmt in der Landwirtschaft besonders als "Zweites Standbein" mittlerweile einen hohen Stellenwert ein. Bioenergie ist daher auch ein zentrales Thema der neuen "agrarwelt". Zudem informieren die Aussteller über Land- und Stalltechnik sowie Softwarelösungen; beispielsweise können die Fachbesucher auf einem Parcours einen GPS-gesteuerten Traktor in Aktion beobachten. Mit den Auswirkungen des Klimawandels beschäftigt sich Professor Wolfgang Seiler vom Forschungszentrum Karlsruhe und Dr. Jörg Morhard informiert über die aktuelle Landschaftspflegetechnik. Außerdem erfahren die Besucher, wie sie das Internet als Vermarktungs-Instrument nutzen oder mit touristischen Angeboten vom Wellness-Trend profitieren können.

Preise und Öffnungszeiten: Ein Ticket – zwei Messen

Die "agrarwelt" vom 15. bis 17. Februar 2008 ist am Freitag und Samstag von 9 bis 18 Uhr geöffnet, am Sonntag von 9 bis 17 Uhr. Die Tageskarte kostet 9 Euro, ermäßigt 7 Euro und gilt gleichzeitig für den Besuch der Fruchtwelt Bodensee. Weitere Informationen und das Vortragsprogramm gibt es im Internet unter www.agrarwelt-bodensee.de.

Kontakt

Messe Friedrichshafen GmbH
Neue Messe 1
D-88046 Friedrichshafen
Messe Friedrichshafen
Presseabteilung

Bilder

Social Media