Ball der Silbernen Rose im Deutschen Theater

(lifePR) (München, ) Was den Wienern ihr Opernball, ist für die Münchner der Ball der Silbernen Rose. Seit über 30 Jahren zählt dieses elegante, traditionsreiche Fest der Gesellschaft Opernball im Deutschen Theater München zweifellos zu den kulturellen Höhepunkten der Münchner Ballsaison.

Erstklassige Solisten und ein Hörgenuss der besonderen Art
In diesem Jahr werden der gefeierte Kammersänger Wolfgang Brendel sowie die Bayerische Staatsoper und Gäste für musikalische Highlights sorgen. Begleitet von den Münchner Symphonikern werden sie berühmte Arien aus Oper und Operette sowie Musical präsentieren. Nachdem Hunderte von Ballgästen – traditionsgemäß auf Sitzkissen mitten auf dem Parkett – den hochkarätigen Stargästen gelauscht haben, geht es auf dem Ball der Silbernen Rose schwungvoll weiter: Die Münchner Symphoniker spielen im Wechsel mit Hugo Strassers großem Tanzorchester und locken mit beschwingten Rhythmen die Besucher bis in die frühen Morgenstunden aufs Parkett. Natürlich wird auch der inzwischen legendäre Mitternachtswalzer – als Klassiker fester Bestandteil des Balls – nicht fehlen.

Bandleader Hugo Strasser über den Ball der Silbernen Rose
"Der Ball der Silbernen Rose setzt die einzigartige Tradition des Münchner Opernballs seit mehr als dreißig Jahren fort und ist einmalig in München. Die Mischung aus Oper und Tanzball macht den Ball der Silbernen Rose zu dem Ereignis der Münchner Ballsaison! Diese Harmonie hat kein anderer Ball aufzuweisen, hinzu kommt die Nähe des Orchesters zum Publikum – man tanzt buchstäblich am Orchester vorbei – was den Ball der Silbernen Rose besonders auszeichnet! Das Deutsche Theater als Ballhaus der Stadt München ist die beste Adresse für Bälle von höchstem Niveau und somit der ideale Ort für diesen wunderbaren Ball – seit mehr als dreißig Jahren."

Samstag, 6. Januar 2008

Infos und Ticketbuchung ab 7. Januar auch unter http:\\www.deutsches theater.de.

Kontakt

Deutsches Theater München Betriebs-GmbH
Schwanthalerstraße 13
D-80336 München
Christina Zopp
Pressestelle
Presse-Referentin
Ballbüro der Gesellschaft Opernball
Social Media