Nominierte für Kinderfernsehpreis SPiXEL 2012 stehen fest!

49 Einreichungen aus 11 Bundesländern, erstmals zwei Beiträge aus der Schweiz
(lifePR) (Erfurt, ) Am 8. Mai vergeben in Gera die Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) und die Deutsche Kindermedienstiftung GOLDENER SPATZ im Rahmen des 20. Deutschen Kinder-Medien-Festivals GOLDENER SPATZ 2012: Kino-TV-Online, welches vom 6. bis 12. Mai in Gera und Erfurt stattfindet, bereits zum siebten Mal den SPiXEL - der PiXEL-Award für Fernsehproduktionen von Kindern. Es wurden insgesamt 49 Beiträge aus elf Bundesländern eingereicht, darunter auch erstmalig zwei Spielfilme aus der Schweiz. Die 5-köpfige Auswahljury hatte in der vergangenen Woche in Gera die Aufgabe, das spannende und sehr abwechslungsreiche Videomaterial zu sichten und in den Kategorien "Information/Dokumentation", "Animation" und "Spielfilm" jeweils drei Nominierungen und einen Preisträger auszuwählen. Mit dem SPiXEL werden Sendungen und Beiträge ausgezeichnet, die von Kindern im Alter von 8 bis 14 Jahren weitgehend selbstständig produziert wurden und in denen die Ideen und Sichtweisen der jungen Fernsehmacher besonders gut wiedergegeben werden. Voraussetzung für die Teilnahme am SPiXEL ist, dass die Fernsehproduktionen im Zeitraum von Januar 2010 bis Dezember 2011 produziert und im Jahr 2011 von einem Fernsehsender oder in einem Internet-TV erstmals ausgestrahlt wurden.

Die Einreichungen zeichnen sich durch eine breite Themenvielfalt aus: Dabei setzten sich die jungen Filmemacher mit Konflikten wie Ausgrenzung und Mobbing, vor allem jedoch auch mit dem eigenen Schulalltag, Schulprojektwochen und Schulgeschichte auseinander.

Nominiert für den SPiXEL 2012 sind folgende Beiträge:

Kategorie Spielfilm
- "Die dicke Tilla" - Latücht - Film & Medien e.V., Neubrandenburg
- "Total verzappt" - Sophie Medienwerkstatt e.V., Schwerin
- "Der Rollstuhlbomber" - UTE e.V., Hamburg

Kategorie Information/Dokumentation
- "Übermorgen" - Grundschule Rieden AG Video, Rieden
- "Magazinsendung des Medienprojekts Kinderuni" - Offener Kanal Mainz & Medienkompetenznetzwerk Mainz-Rheinhessen, Mainz
- TRIKI-Magazin "Optische Täuschungen" - mobile spielaktion e.V., Trier

Kategorie Animation
- "Eltern haben ist nicht leicht" - Landesmedienanstalt Saarland, Saarbrücken
- "Eine ferne Freundschaft" - Sophie Medienwerkstatt e.V., Schwerin
- "Lusan - hier sind wir zu Haus" - Erich Kästner Grundschule, Gera

Die Gewinner erwartet neben dem SPiXEL-Award ein Ausflug im Wert von 500 EURO in ein Studio oder zu Dreharbeiten einer Film- oder Fernsehproduktion.

Als Besonderheit werden am Mittwoch, 9. Mai, alle nominierten Beiträge in öffentlichen Kinovorstellungen in der UCI KINOWELT präsentiert. Die jungen Fernsehmacher werden im Anschluss gern die Fragen der Zuschauer beantworten.

In der Auswahljury haben Marie-Kristin Heß (Thüringer Landesmedienanstalt (TLM)), Marina Stüwe (Deutsche Kindermedienstiftung GOLDENER SPATZ), Christian Exner (Kinder- und Jugendfilmzentrum in Deutschland (KJF)), Francie Liebschner (Animationsstudio Balance Film Dresden) und Tim Biedert (Nickelodeon) mitgearbeitet.

Freundliche Unterstützung erhält der SPiXEL durch das Deutsche Kinderhilfswerk und von Škoda Auto Deutschland GmbH.

Kontakt

Deutsche Kindermedienstiftung GOLDENER SPATZ
Anger 37 (Haus Dacheröden)
D-99084 Erfurt
Katja Imhof-Staßny
Presse/Öffentlichkeitsarbeit

Bilder

Social Media