Reform der Riester-Rente: Geplante Änderungen

Die Schwarz-Gelbe-Koalition will jetzt Änderungen in der privaten Altersvorsorge und speziell bei der Riester-Rente vornehmen.
(lifePR) (Rostock, ) Der Ruf der Riester-Rente in Deutschland hat in der Vergangenheit etwas gelitten, dagegen will die Schwarz-Gelbe-Regierungskoalition nun etwas unternehmen und diese Art der privaten Altersvorsorge reformieren. Dazu will der Sprecher der Unionsfraktion, Klaus-Peter Flosbach (CDU), einen 19-Punkte-Maßnahmenkatalog für ein „Altersvorsorgeverbesserungsgesetz“ vorlegen.

Die Riester-Rente ist ein sehr komplexes Thema und für Laien nur schwer zu überblicken. Viele sind verunsichert, ob sich solch ein Versicherungsvertrag überhaupt lohnt. Aber das “Riestern” bietet sehr viele Vorteile für die Versicherten, die einen Anspruch auf die staatliche Förderung haben. Um für Verbraucher das System der Riester-Rente leicht verständlich zu vermitteln, hat das Verbraucherportal 1A.NET unter http://www.1a.net/... wichtige Informationen und Ratschläge zum Thema zusammengetragen. Dort Informationen zu folgenden Themen zu finden:

- Die Beiträge und die staatlichen Zulagen zur Riester-Rente
- Die Voraussetzungen für die Förderung
- Informationen zum Wohn-Riester und zum Banksparplan
- Der Ablauf des Zulageverfahrens

Zudem berichtet das Verbraucherportal darüber, wann und wie die Riester-Rente ausgezahlt werden darf. Die Koalition plant jedoch noch weitere Änderungen. So soll es in Zukunft einen Pfändungsschutz für das Riester-Vermögen bei einer Privatinsolvenz geben. Um das gesamte System verständlicher zu machen, soll es außerdem ein „standardisiertes anbieterübergreifendes Produktinformationsblatt“ geben, dessen Inhalt und Gestaltung gesetzlich festgelegt werden.
Zu den Änderungen soll außerdem eine Erleichterung für die Sparer gehören, die die Riester-Zulagen zur Finanzierung einer Immobilie zur eigenen Nutzung verwenden. Versicherte sollen nach der Reform zu jeder Zeit Geld aus dem geförderten Altersvorsorgevermögen entnehmen können, um dieses für die eigene Immobilie zu nutzen.

Eine aktuelle Studie des Instituts Allensbach zeigt, dass das Interesse an einem Riester-Vertrag in der Vergangenheit sehr stark zurückgegangen ist. Im Jahr 2008 waren noch fast zwei Fünftel der Deutschen davon überzeugt, dass sich die Riester-Rente wirklich lohnt. Im letzten Jahr 2011 war es nur noch ein Fünftel der Bevölkerung.

Kontakt

1A Verbraucherportal
Am Markt 23
D-18461 Richtenberg
Albert Gottelt
Chefredaktion
Social Media