Abimesse "Stuzubi" begeistert Schüler und Unternehmen im Ruhrgebiet

Karrieremesse speziell für Abiturienten und Fachabiturienten erstmals in Essen / Veranstaltung erntet positive Resonanz von Politik, Wirtschaft und Schülern
Stuzubi – bald Student oder Azubi (lifePR) (Karlsfeld bei München, ) Über 2.500 Schüler haben sich am vergangenen Samstag auf der Stuzubi auf Zollverein an den Messeständen von 50 ausgewählten Hochschulen, Unternehmen und öffentlichen Institutionen über ihre Möglichkeiten nach dem Abitur informiert. Nicht nur die Veranstalter sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Auch Essens Bürgermeister Rudolf Jelinek und Roland Matzdorf vom Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales, die persönlich vor Ort waren, zeigten sich begeistert. Profitiert haben von der Messe außerdem die Aussteller und vor allem natürlich die Schüler aus der Region.

"Wir freuen uns sehr, dass die Stuzubi auch hier im Ruhrgebiet gleich beim ersten Termin so gut angenommen wurde", sagte die Veranstalterin Karola Marschall, die die bundesweite Messe bereits seit sechs Jahren organisiert. Wie wichtig ein solches Angebot für die Region sei, betonte Bürgermeister Rudolf Jelinek: "Mich hat auch beeindruckt, dass viele Schüler mit ihren Eltern hierhin gekommen sind, um sich beraten zu lassen. Ich war überrascht und finde das phänomenal!"

Von Bedeutung war die Veranstaltung aber auch für die Wirtschaft sowie die teilnehmenden Hochschulen und öffentlichen Institutionen. In Zeiten des demografischen Wandels ist qualifizierter Nachwuchs nämlich rar. "Die Kontakte übertrafen die Erwartungen, wir sind gespannt auf die Bewerbungen", freute sich Dr. Susanne Diekmann von der Akademie Bauhandwerk Münster. Auch Angela Hammes von der NRW.BANK lobte die gute Organisation, die Zielgruppe Abiturienten und die damit zusammenhängenden guten Gespräche.

"Insbesondere der angenehme Rahmen der Stuzubi, der nicht auf Massenabfertigung ausgelegt war, trug dazu bei, dass letztlich keine Frage, in den bis zu einer Stunde dauernden Beratungsgesprächen, unbeantwortet blieb", resümierte André Diermann von der Universität Duisburg-Essen begeistert.

Begeistert waren außerdem die über 2.500 Schüler vor Ort. "Ich fand die Stuzubi klasse. Sie hat mir bei der Frage, was ich nach der Schule machen möchte, sehr gut geholfen", schwärmte Astrid (18) aus Gladbeck. Auch Kim (17) aus Essen war begeistert: "Ich habe viele neue Informationen über verschiedene Studiengänge und Ausbildungsmöglichkeiten bekommen, von denen ich vorher noch nichts wusste. Außerdem war die Veranstaltung sehr jugendnah, da an den Ständen fast nur junge Leute waren."

Geplant ist, die Stuzubi im kommenden Jahr wieder in Essen stattfinden zu lassen. "Gerade im Ruhrgebiet gibt es einen enormen Informationsbedarf seitens der Schüler", so Marschall. Auch für die Unternehmen sei das Gebiet sehr interessant. Ziel sei daher, die Messe wie in München, Frankfurt, Düsseldorf und vielen anderen deutschen Städten als regelmäßige Veranstaltung zu etablieren.

Kurzinfo zum Veranstalter:

Seit 2007 findet die "Stuzubi - bald Student oder Azubi" mit großem Erfolg in München statt. Inzwischen gibt es die Messe zusätzlich auch in Frankfurt, Düsseldorf, Stuttgart, Hannover, Essen, Berlin und Hamburg. Die Schwerpunkte der Messe für Abiturienten und Fachabiturienten liegen auf Ausbildung, Studium und dualem Studium. Veranstalterin der Karrieremesse ist Karola Marschall. Seit 1993 unterstützt sie mit verschiedenen Medien und Veranstaltungen Schulabgänger bei der Zukunftsorientierung. Zusammen mit dem DIMA-Verlag ist sie Mitherausgeberin der Ausbildungs- und Studienmagazine "abiQ" und "aktuelle BERUFSCHANCE".

Die Messetermine 2012: Stuttgart: 21.04. | Frankfurt: 15.09. | Düsseldorf: 22.09. | Hamburg:10.11. | Berlin: 24.11. | Hannover: 08.12.

Kontakt

DIMA Werbe- und Verlags GmbH
Am Finkenschlag 1
D-85757 Karlsfeld bei München
Arne Langer
Leiter Marketing & PR

Bilder

Social Media