Gesund und komfortabel schlafen

Das A und O: natürliche Materialen und solide Verarbeitung
Foto: OekoControl (lifePR) (Köln, ) Bei einer durchschnittlichen Lebenserwartung von 80 Lebensjahren schläft ein Mensch ca. 240 000 Stunden. Das ist viel Lebenszeit. Schlimm ist dabei, dass immer mehr Menschen gar nicht gut schlafen. Über das Schlafen und die Faktoren, wovon guter Schlaf abhängt, zerbrechen sich Wissenschaftler und Hersteller von Betten und deren Zubehör schon seit jeher die Köpfe. Jede Menge Studien sowie neue wissenschaftliche Ergebnisse über den Schlaf geben uns mehr und mehr Auskunft darüber, was nachts mit uns passiert und was dafür notwendig ist. Dem ÖkoControl-Verband ist dieses Thema wichtig. So wichtig, dass er Hersteller und Lieferanten von der Matratze bis zum Kopfkissen mit dem grünen ÖkoControl-Siegel auszeichnet, die sich intensiv mit der „Schlafwissenschaft“ befasst haben und ihre Produkte nach den strengen Kriterien des Verbandes von unabhängigen Instituten prüfen lassen.
In der Nacht, das ist erwiesen ändert sich der Stoffwechsel, die Körpertemperatur sinkt. Während Puls und Atmung sich verlangsamen, steigert sich die Aktivität der Haut, d. h. sie schwitzt. Bei Kälte weniger, bei Wärme mehr. Im viel zitierten „Schönheitsschlaf“ nutzt die Haut die Nacht, um ihre Hautzellen im Eiltempo zu erhöhen. Neben einem ruhigen Umfeld und einer guten Belüftung des Schlafraumes kommt es vor allem auf die entsprechende Bettausstattung an. Hierzu gehören Matratze, Lattenrost, Kissen und Bettbezug. Der ÖkoControl-Verband empfiehlt Verbrauchern, besonders auf hochwertige Naturmaterialien zu achten, zum Beispiel aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA). Natürliche Materialien sorgen neben einer optimalen Klimatisierung für die notwendige Nestwärme, um sich vom Alltag zu erholen und nachts im Schlaf wieder neue Kraft und Energie für den nächsten Tag zu tanken. Der Verband bietet über seine rund 50 Einrichtungshäuser Bettwaren an, für die nur allerbeste Materialien verwendet werden, um den selbst gesetzten hohen Anspruch zu halten. „Nur aus Qualitäts-Rohstoffen können Bettwaren gefertigt werden, die dem ÖkoControl-Verband gerecht werden“, so Otto Bauer, Geschäftsführer des Verbandes.
Zu den Rohstoffen, aus denen hochwertige Bettwaren verarbeitet werden zählen,
u.a. Baumwolle, Cashmere, Daune, Dinkelspelz, Kamelflaumhaar, Merino-Schafschurwolle, Naturlamm, Schafschurwolle oder Seide.
Wer einmal in solchen Kissen und Decken geschlafen hat, spürt sofort
den Unterschied in der Qualität - vom Wohlfühlfaktor ganz zu schweigen.
Nur hochwertige und qualitätsgeprüfte Materialien garantieren auf längere Zeit, dass die Feuchtigkeitsregulierung optimal funktioniert.
Genaue Materialkenntnis und gezielter Einkauf bei Handwerksbetrieben aus Deutschland gehören für den ÖkoControl-Verband ebenso dazu, wie die Qualitätskontrolle, die deshalb sehr ernst genommen wird. Die verwendeten Rohmaterialien müssen alle in ihren speziellen Eigenschaften in ständig gleich bleibender Qualität sein. Aber erst die sorgfältige und materialgerechte Verarbeitung macht aus den ausgesuchten Rohprodukten die besondere Schlafstätte.
Ausführliche Informationen zu den Produkten finden Verbraucher auf der Website des Verbandes www.oekocontrol.com.

Infos unter: info@oekocontrol.com
www.oekocontrol.com

Veröffentlichung honorarfrei, Belegexemplar erbeten.

Autorin: Gertrud Enders, www.marketingflow.de

Kontakt

ProÖko Servicegesellschaft ökologischer Einrichtungshäuser mbH
Subbelrather Straße 24
D-50823 Köln
Elke Kauffmann
Gesellschaft für Qualitätsstandards ökologischer E

Bilder

Social Media