Engagement für Sehbehinderte

200 Bayer-Mitarbeiter unterstützten das Louis Braille Festival des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes (DBSV)
Ende einer Sternfahrt – Tandems aus ganz Europa kommen nach einer Sternfahrt und einem fünfstündigen Korso durch die Berliner Innenstadt am 1. Juni 2012 vor dem Tempodrom (Bildautor: Bayer HealthCare AG) (lifePR) (Leverkusen, ) Am Sonntag ist im Berliner Tempodrom das 3-tägige Louis Braille Festival der Begegnung zu Ende gegangen, ausgerichtet vom Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV), der in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen feierte. Mit mehr als 3.500 registrierten Teilnehmern war das Festival die größte Veranstaltung für blinde und sehbehinderte Menschen, die es jemals in Europa gab. Das Tempodrom stellte als Austragungsort des Festivals mit seiner außergewöhnlichen Architektur und dem weitläufigen Außengelände allerdings eine große Herausforderung für die vielen Teilnehmer ohne visuelle Orientierung dar. Das bedeutete: Unterstützung von sehenden Helfern wurde vor Ort unbedingt gebraucht.

200 Bayer-Mitarbeiter halfen den Blinden und Sehbehinderten

Im Mittelpunkt des Engagements der Mitarbeiter von Bayer HealthCare stehen immer die Betroffenen, weshalb die Anfrage des DBSV bei ihnen auf großes Interesse stieß. 200 Mitarbeiter der Standorte Berlin und Leverkusen halfen den blinden und sehbehinderten Besuchern, sich auf dem Festivalgelände zu Recht zu finden, damit diese die zahlreichen Angebote wahrnehmen konnten. Für ihren Einsatz wurden die Freiwilligen gründlich vorbereitet. Um ihnen die Grundregeln des Führens zu vermitteln und sie für die Belange blinder und sehbehinderter Menschen zu sensibilisieren, führten Mobilitätstrainerinnen im Frühjahr 2012 im Auftrag des DBSV Schulungen an den Firmenstandorten durch. Dazu gehörten Übungen unter der Augenbinde, weil so besonders eindrucksvoll und effektiv vermittelt werden kann, worauf es beim Führen ankommt.

Bayer HealthCare stellte die teilnehmenden Mitarbeiter für diese Aktivität von der Arbeit frei und übernahm die Kosten für Reise, Hotel und Verpflegung der Helfer. "Diese Aktion zeigte das soziale und gesellschaftliche Verantwortungsbewusstsein unserer Mitarbeiter und dass es dem Unternehmen ernst ist, jetzt und in Zukunft ein glaubwürdiger, kompetenter und verlässlicher Partner in der Augenheilkunde zu sein", kommentiert der Leiter von Bayer HealthCare Deutschland, Liam Condon, das Engagement.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite http://www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Kontakt

Bayer Vital GmbH
Gebäude K56
D-51366 Leverkusen
Telefon: +49 (214) 30-1
Bayer HealthCare AG

Bilder

Social Media